Maracanaço

Maracanaço (portugiesisch) oder Maracanazo (spanisch), sinngemäß etwa „Schock von Maracanã“, ist eine vor allem in Südamerika geläufige Bezeichnung für das entscheidende Spiel der Fußball-Weltmeisterschaft 1950 zwischen Brasilien und Uruguay, das Brasilien vor heimischem Publikum im Maracanã in Rio de Janeiro 1:2 verlor.

Das Spiel hält mit rund 200.000 Zuschauern den Publikumsrekord aller Fußballspiele der Geschichte. Die Niederlage als hoher Favorit vor eigenem Publikum gilt in Brasilien bis heute als traumatisch. Im übertragenen Sinn steht der Begriff für eine unerwartete und endgültige Niederlage. Das Spiel gilt als historischer Tiefpunkt des brasilianischen Fußballs. Erst bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien kam es im Halbfinale gegen Deutschland zu einer 1:7-Niederlage, der als Mineiraço (sinngemäß „Schock von Mineirão“) ein ähnlicher Stellenwert beigemessen wurde.

mehr zu "Maracanaço" in der Wikipedia: Maracanaço

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Francisco Aramburu stirbt in Rio de Janeiro. Francisco Aramburu, bekannt mit seinem Künstlernamen Chico war ein brasilianischer Fußballspieler. Bei dem Verein CR Vasco da Gama war der Stürmer in den 1940er und 1950er Jahren Teil der goldenen Ära des Clubs. Mit der brasilianischen Nationalmannschaft verlor er bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1950 das als Maracanaço in die Geschichte eingegangene Entscheidungsspiel gegen Uruguay. Darüber hinaus war er eine der Hauptfiguren des skandalbehafteten Entscheidungsspiels Brasiliens gegen Argentinien um die Copa América 1946, welches die Fußball-Beziehungen beider Länder nachhaltig beeinflusste.
thumbnail
Geboren: Alcides Ghiggia wird in Montevideo geboren. Alcides Edgardo Ghiggia ist ein ehemaliger uruguayisch-italienischer Fußballspieler. Sein nachhaltiger Ruhm beruht auf seiner entscheidenden Mitwirkung beim De-facto-WM-Finale von 1950. Er ist der letzte noch lebende Spieler aus der Weltmeistermannschaft des Jahres 1950.
thumbnail
Geboren: Francisco Aramburu wird in Uruguaiana, Rio Grande do Sul geboren. Francisco Aramburu, bekannt mit seinem Künstlernamen Chico war ein brasilianischer Fußballspieler. Bei dem Verein CR Vasco da Gama war der Stürmer in den 1940er und 1950er Jahren Teil der goldenen Ära des Clubs. Mit der brasilianischen Nationalmannschaft verlor er bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1950 das als Maracanaço in die Geschichte eingegangene Entscheidungsspiel gegen Uruguay. Darüber hinaus war er eine der Hauptfiguren des skandalbehafteten Entscheidungsspiels Brasiliens gegen Argentinien um die Copa América 1946, welches die Fußball-Beziehungen beider Länder nachhaltig beeinflusste.

"Maracanaço" in den Nachrichten