Marcus Antonius

Marcus Antonius (eingedeutscht Mark Anton, kurz Antonius; * 14. Januar 86 v. Chr., 83 v. Chr. oder 82 v. Chr.; † 1. August 30 v. Chr.) war ein römischer Politiker und Feldherr. Er machte zunächst als Anhänger Gaius Iulius Caesars Karriere, wurde nach dessen Ermordung 44 v. Chr. einer der mächtigsten Männer Roms und schloss mit Octavian (dem späteren Kaiser Augustus) und Marcus Aemilius Lepidus das zweite Triumvirat. 42 v. Chr. schaltete er die Partei der Caesarmörder aus und verwaltete seither den Osten des Römischen Reichs. Als Geliebter Kleopatras geriet er trotz zeitweiliger Versöhnung in immer schärferen Gegensatz zu Octavian. Dies führte schließlich 32 v. Chr. zum offenen Krieg und 31 v. Chr. zur entscheidenden Schlacht bei Actium. Ein knappes Jahr nach ihrer Niederlage töteten sich Antonius und Kleopatra selbst. Damit war Octavians Weg zur Alleinherrschaft über Rom frei.

mehr zu "Marcus Antonius" in der Wikipedia: Marcus Antonius

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Marcus Antonius stirbt. Marcus Antonius war ein römischer Politiker und Feldherr. Er machte zunächst als Anhänger Gaius Iulius Caesars Karriere, wurde nach dessen Ermordung 44 v. Chr. einer der mächtigsten Männer Roms und schloss mit Octavian (dem späteren Kaiser Augustus) und Marcus Aemilius Lepidus das zweite Triumvirat. 42 v. Chr. schaltete er die Partei der Caesarmörder aus und verwaltete seither den Osten des Römischen Reichs. Als Geliebter Kleopatras geriet er trotz zeitweiliger Versöhnung in immer schärferen Gegensatz zu Octavian. Dies führte schließlich 32 v. Chr. zum offenen Krieg und 31 v. Chr. zur entscheidenden Schlacht bei Actium. Ein knappes Jahr nach ihrer Niederlage töten sich Antonius und Kleopatra selbst. Damit war Octavians Weg zur Alleinherrschaft über Rom frei.
thumbnail
Geboren: Marcus Antonius wird , 83 v. Chr. oder 82 v. Chr. geboren. Marcus Antonius war ein römischer Politiker und Feldherr. Er machte zunächst als Anhänger Gaius Iulius Caesars Karriere, wurde nach dessen Ermordung 44 v. Chr. einer der mächtigsten Männer Roms und schloss mit Octavian (dem späteren Kaiser Augustus) und Marcus Aemilius Lepidus das zweite Triumvirat. 42 v. Chr. schaltete er die Partei der Caesarmörder aus und verwaltete seither den Osten des Römischen Reichs. Als Geliebter Kleopatras geriet er trotz zeitweiliger Versöhnung in immer schärferen Gegensatz zu Octavian. Dies führte schließlich 32 v. Chr. zum offenen Krieg und 31 v. Chr. zur entscheidenden Schlacht bei Actium. Ein knappes Jahr nach ihrer Niederlage töteten sich Antonius und Kleopatra selbst. Damit war Octavians Weg zur Alleinherrschaft über Rom frei.

thumbnail
Marcus Antonius starb im Alter von 56 Jahren. Marcus Antonius war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Cursus Honorum

49 v. Chr.

thumbnail
Marcus Antonius ist Volkstribun der Römischen Republik, gemeinsam mit Lucius Caecilius Metellus, Gaius Cassius Longinus, Quintus Cassius Longinus und Lucius Marcius Philippus.

Die Ermordung Caesars

44 v. Chr.

thumbnail
20. März: Caesars Bestattung: Vor der Rednertribüne (Forum Romanum) haben Anhänger eine vergoldete Nachbildung des Tempels der Venus Genetrix errichtet. Vor den versammelten Römer und einem Heer in die Stadt geströmter Veteranen verliest Marcus Antonius -einst Volkstribun von Caesars Gnaden, später die rechte Hand des Diktators -das Testament des Toten: Jeder Bürger kriegt aus Caesars Privatschatulle als Geschenk 300 Sesterzen.

Politik & Weltgeschehen

37 v. Chr.

thumbnail
Vertrag von Tarent: Das 2. Triumvirat zwischen Octavian, Marcus Antonius und Marcus Aemilius Lepidus wird um fünf Jahre verlängert.

41 v. Chr.

thumbnail
Perusinischer Krieg (bis Februar 40 v. Chr.): Octavian bekämpft Marcus Antonius' Bruder Lucius Antonius und seine Frau Fulvia.

42 v. Chr.

thumbnail
mutmaßlich am 23. Oktober - Die Caesar-Attentäter Marcus Iunius Brutus und Cassius werden mit ihren Heeren von den Verbänden des Triumvirats unter Oktavian, Marcus Antonius und Marcus Aemilius Lepidus zum Kampf gestellt. Cassius verliert gegen Marcus Antonius und begeht im Glauben, sein Mitstreiter Brutus habe die Schlacht gegen Oktavian ebenfalls verloren, Suizid.

Ereignisse

34 v. Chr.

thumbnail
Marcus Antonius besetzt Armenien, nimmt dessen König Artavasdes II. gefangen und reorganisiert den römischen Osten, wobei Kleopatra VII. und Caesarion die oberste Gewalt nach Marc Anton erhalten.

Antike

thumbnail
Römisches Reich: Oktavian lässt sich vom Senat zum "Fuhrer Italiens" (dux Italiae) ausrufen. Marcus Antonius wird von Rom zum Staatsfeind erklärt. Die beiden amtierenden Konsuln Gnaeus Domitius Ahenobarbus und Gaius Sosius verlassen mit zahlreichen Senatoren Rom und gehen zu Antonius und Kleopatra nach Ephesos.

33 v. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Oktavian und Marcus Antonius, die jeder für sich die Alleinherrschaft im Reich anstreben, bekämpfen sich in einem aufwendig geführten Propagandakrieg. Die zwei Rivalen versuchen, den jewells anderen vor der römischen Öffentlichkeit zu diskreditieren. Es gelingt Oktavian zahlreiche Römer gegen Marcus Antonius einzunehmen, indem er ihm ein seit Jahren gepflegtes Liebesverhältnis mit der ägyptischen Königin Kleopatra sowie den Verrat an den Interessen Roms vorwirft.

40 v. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Herbst: Das 2. Triumvirat teilt im Vertrag von Brundisium das Römische Reich auf: Octavian erhält den Westen, Marcus Antonius den Osten und Lepidus Afrika.

43 v. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Cicero hält die orationes philippicae (Philippische Reden) gegen Marcus Antonius, die letzte am 21. April.
thumbnail
Römisches Reich: In Rom wird das 2. Triumvirat zwischen Octavian, Marcus Antonius und Marcus Aemilius Lepidus auf fünf Jahre geschlossen.

"Marcus Antonius" in den Nachrichten