Marcus Porcius Cato der Jüngere

Marcus Porcius Cato (zur Unterscheidung von seinem gleichnamigen UrgroßvaterCato der Jüngere genannt, lateinischCato Minor, nach seinem Todesort auch Cato Uticensis; * 95 v. Chr.; † 12. April 46 v. Chr. in Utica im heutigen Tunesien) war ein einflussreicher konservativer Politiker in der Endzeit der römischen Republik. Als Senator, Redner und Truppenbefehlshaber nahm er an den politischen und militärischen Auseinandersetzungen teil, die mit dem Untergang der Republik endeten.

Nach dem Vorbild seines Urgroßvaters forderte Cato vehement die Hochhaltung der altrömischen Ideale, zu denen insbesondere Unbestechlichkeit, strikte Befolgung des geltenden Rechts und republikanische Gesinnung zählten. Er gehörte zu den Optimaten, einer aristokratischen Gruppierung, deren Hauptanliegen die Sicherung der Herrschaft des Senats war. Die Optimaten wandten sich gegen drohende Umsturzversuche ehrgeiziger Politiker, die im Verdacht standen, den Staat in ihre Gewalt bringen zu wollen. Cato wurde zu einem herausragenden Wortführer dieser innerhalb der Führungsschicht dominierenden Richtung. Er leistete einen bedeutenden Beitrag zum republikanischen Widerstand gegen Caesar, der nach Alleinherrschaft strebte. Damit profilierte er sich als führender Verteidiger der „Freiheit“ – der herkömmlichen republikanischen Staatsordnung – gegen die aufkommende Monarchie.

mehr zu "Marcus Porcius Cato der Jüngere" in der Wikipedia: Marcus Porcius Cato der Jüngere

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Marcus Porcius Cato der Jüngere stirbt in Utica im heutigen Tunesien. Marcus Porcius Cato, zur Unterscheidung von seinem gleichnamigen Urgroßvater Cato der Jüngere genannt, war ein einflussreicher konservativer Politiker in der Endzeit der römischen Republik. Als Senator, Redner und Truppenbefehlshaber nahm er an den politischen und militärischen Auseinandersetzungen teil, die mit dem Untergang der Republik endeten.

95 v. Chr.

thumbnail
Geboren: Marcus Porcius Cato der Jüngere wird geboren. Marcus Porcius Cato, zur Unterscheidung von seinem gleichnamigen Urgroßvater Cato der Jüngere genannt, war ein einflussreicher konservativer Politiker in der Endzeit der römischen Republik. Als Senator, Redner und Truppenbefehlshaber nahm er an den politischen und militärischen Auseinandersetzungen teil, die mit dem Untergang der Republik endeten.

Antike

Römisches Reich:
thumbnail
Caesar besiegt die Anhänger des Senats unter Cato bei Thapsus (vgl. Afrikanischer Krieg) und erhält die Diktatur auf zehn Jahre verliehen.

Künstlerische Darstellung

1732

thumbnail
Johann Christoph Gottsched: Sterbender Cato

1732

thumbnail
Johann Christoph Gottsched: Der sterbende Cato

1715

thumbnail
Chrétien Deschamps: Cato

1713

"Marcus Porcius Cato der Jüngere" in den Nachrichten