Margarete Mitscherlich

Margarete Mitscherlich-Nielsen, geb. Nielsen (* 17. Juli 1917 in Gravenstein; † 12. Juni 2012 in Frankfurt am Main) war eine deutsche Psychoanalytikerin, Ärztin und Autorin zahlreicher Bücher.

Mitscherlich schrieb gemeinsam mit ihrem Mann, dem Arzt und Psychoanalytiker Alexander Mitscherlich, das Buch Die Unfähigkeit zu trauern, das 1967 Diskussionen auslöste. Darin untersuchten sie am Beispiel der nationalsozialistischen Vergangenheit Deutschlands und der unzulänglichen Auseinandersetzung und Bewältigung in der Adenauer-Ära die Abwehrhaltung des Einzelnen und der Masse gegenüber Schuld und Mitschuld an politischen Verbrechen.

mehr zu "Margarete Mitscherlich" in der Wikipedia: Margarete Mitscherlich

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Margarete Mitscherlich stirbt in Frankfurt am Main. Margarete Mitscherlich-Nielsen, geb. Nielsen war eine deutsche Psychoanalytikerin, Ärztin und Autorin zahlreicher Bücher.
Geboren:
thumbnail
Margarete Mitscherlich wird in Gravenstein geboren. Margarete Mitscherlich-Nielsen, geb. Nielsen war eine deutsche Psychoanalytikerin, Ärztin und Autorin zahlreicher Bücher.

thumbnail
Margarete Mitscherlich starb im Alter von 94 Jahren. Margarete Mitscherlich wäre heute 100 Jahre alt. Margarete Mitscherlich war im Sternzeichen Krebs geboren.

Schriften

2013

thumbnail
Eine Liebe zu sich selbst, die glücklich macht. Fischer, Frankfurt am Main

2007

thumbnail
Eine unbeugsame Frau. Im Gespräch mit Kathrin Tsainis und Monika Held. Diana Verlag

2006

thumbnail
Autobiografie und Lebenswerk einer Psychoanalytikerin, Picus Verlag, ISBN 3-85452-518-4

1993

thumbnail
Erinnerungsarbeit – Zur Psychoanalyse der Unfähigkeit zu trauern. Frankfurt am Main

1990

thumbnail
Über die Mühsal der Emanzipation

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Leben > Auszeichnungen und Ehrungen:
thumbnail
wurde im Frankfurter Westend eine Grünfläche nach den Eheleuten Mitscherlich in „Mitscherlichplatz“ benannt.

2001

Leben > Auszeichnungen und Ehrungen:
thumbnail
Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland – für ihre „Verdienste um das Allgemeinwohl“

1983

Leben > Auszeichnungen und Ehrungen:
thumbnail
Kulturpreis der Stadt Flensburg

Interviews

2010

thumbnail
„Die Radikalität des Alters.“ – Ein Gespräch über ihr Buch Die Radikalität des Alters mit Ingo Kahle, in: Inforadio, 23. September

2009

thumbnail
„Ohne Angst würden wir fett.“. – Ein Blick auf 60 Jahre Bundesrepublik. In: Süddeutsche Zeitung, 26. Mai

2000

thumbnail
Vorbild um den Preis der Lüge? – Interview über Günter Grass; mit Christine Eichel in: Cicero. September

"Margarete Mitscherlich" in den Nachrichten