Mariinski-Theater

Das Mariinski-Theater (russischМариинский театр) ist eines der bekanntesten Opern- und Balletthäuser der Welt. Das Gebäude liegt am Sankt Petersburger Theaterplatz; viele wichtige russische Opern und Ballette wurden hier uraufgeführt. Es ist die Heimat des bei Auslandsauftritten immer noch gern so genannten Kirow-Balletts. Das Ballett trägt inzwischen auch den offiziellen Namen Ballett-Kompagnie des Mariinski-Theaters.

mehr zu "Mariinski-Theater" in der Wikipedia: Mariinski-Theater

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Otto Dütsch stirbt in Frankfurt/Main. Otto Johann Anton Dütsch war ein dänischer Komponist, Dirigent, Organist, Chorleiter, Korrepetitor und Pädagoge, der die meiste Zeit seiner kurzen Karriere in St. Petersburg arbeitete. Er war der Sohn von Joachim Dütsch, der im dänischen Finanzministerium, aber auch als Musiklehrer am Blindeninstitut arbeitete. Als Fünfjähriger wurde Otto Dütsch von Giuseppe Siboni am Kopenhagener Konservatorium unterrichtet. 1840 ging er nach Dessau, um dort drei Jahre lang unterrichtet zu werden. Danach reiste er nach St. Petersburg, wo er als Musiklehrer tätig war. 1852 wurde er Chorleiter und Organist am kaiserlichen Theater in St. Petersburg, wo er 1862 auch zum Professor für Musiktheorie ernannt wurde. Er starb 1863 auf einer Reise in Frankfurt am Main.
thumbnail
Geboren: Otto Dütsch wird in Kopenhagen geboren. Otto Johann Anton Dütsch war ein dänischer Komponist, Dirigent, Organist, Chorleiter, Korrepetitor und Pädagoge, der die meiste Zeit seiner kurzen Karriere in St. Petersburg arbeitete. Er war der Sohn von Joachim Dütsch, der im dänischen Finanzministerium, aber auch als Musiklehrer am Blindeninstitut arbeitete. Als Fünfjähriger wurde Otto Dütsch von Giuseppe Siboni am Kopenhagener Konservatorium unterrichtet. 1840 ging er nach Dessau, um dort drei Jahre lang unterrichtet zu werden. Danach reiste er nach St. Petersburg, wo er als Musiklehrer tätig war. 1852 wurde er Chorleiter und Organist am kaiserlichen Theater in St. Petersburg, wo er 1862 auch zum Professor für Musiktheorie ernannt wurde. Er starb 1863 auf einer Reise in Frankfurt am Main.

Kunst & Kultur

2009

thumbnail
Inszenierung: St. Petersburg, Mariinski-Theater (Jonathan Kent, Regie / W. Gergijew, Dirigent): Premiere am 16. November (Die Frau ohne Schatten)
thumbnail
Musik & Theater: Uraufführung der Oper Der Sarazene von César Cui am Mariinski-Theater in Sankt Petersburg

1898

thumbnail
Uraufführungen: Glasunow: Raymonda (Ballett)
thumbnail
Musik & Theater: Die bis heute maßgebliche Inszenierung von Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Ballett Schwanensee des kaiserlichen Balletts in der Choreographie von Marius Petipa und Lew Iwanow wird am Mariinski-Theater in Sankt Petersburg aufgeführt.
thumbnail
Musik & Theater: Im Mariinski-Theater in Sankt Petersburg erfolgt die Uraufführung des Balletts Der Nussknacker von Pjotr Iljitsch Tschaikowski auf das Libretto von Marius Petipa unter der Choreographie von Lew Iwanow.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1934

Ehrung:
thumbnail
wurde nach Kirow die Stadt Wjatka in Kirow umbenannt, 1935 das Leningrader Opernhaus Mariinski-Theater in Kirow-Theater. Die Ballettkompagnie dieses Theaters verwendet auch heute, nach der Rückbenennung des Theaters, noch den Namen Kirow-Ballett. (Sergei Mironowitsch Kirow)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2013

thumbnail
Werk > Sasha Waltz & Guests: Sacre. Neuchoreografie des Balletts Le Sacre du Printemps von Igor Strawinski, UA 13. Mai am Mariinski-Theater in St. Petersburg, in einer Gegenüberstellung mit der rekonstruierten Originalchoreografie von Vaslav Nijinsky; zweite Aufführung des Doppelprogramms in gleicher Besetzung im Théâtre des Champs-Élysées Paris am 29. Mai , dem 100. Jahrestag der Erstaufführung. (Sasha Waltz)

2007

thumbnail
Werk: Türgriffe , Haus der Kirche in Heilbronn (Jo Schöpfer)

2002

thumbnail
Regiearbeit: Mariinski-Theater, St. Petersburg: Eugen Onegin (Moshe Leiser und Patrice Caurier)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: Tod aus der Tiefe (Regie: Hans Horn) (Lavinia Wilson)

2000

thumbnail
Film: Music City St.Petersburg, Dokumentarfilm mit dem Orchester des Mariinski-Theater, Isaak Schwarz, Krzysztof Penderecki, Boris Grebenschtschikow, Irina Bogatschowa, Nikolai Alexejew (Manfred Waffender)

1987

thumbnail
Film: Gala. 100 Jahre Sacre du Printemps. Die Originalchoreographie von Nijinsky. Direktübertragung aus dem Théâtre des Champs-Elysées, Frankreich, Ballett und das Orchester des Sankt Petersburger Mariinski-Theaters unter der musikalischen Leitung von Waleri Gergijew, 33:40 Min., 2013, Produktion: Arte France, Camera lucida productions, Erstsendung: 29. Mai 2013 bei Arte, von musik heute. Choreographie rekonstruiert von Millicent Hodson , Bühne und Kostüme rekonstruiert von Kenneth Archer. (Le sacre du printemps)

1987

thumbnail
Film: Gala. 100 Jahre Sacre du Printemps. Die Originalchoreographie von Nijinsky. Direktübertragung aus dem Théâtre des Champs-Élysées, Frankreich, Ballett und das Orchester des Sankt Petersburger Mariinski-Theaters unter der musikalischen Leitung von Waleri Gergijew, 33:40 Min., 2013, Produktion: Arte France, Camera lucida productions, Erstsendung: 29. Mai 2013 bei Arte, von musik heute. Choreographie rekonstruiert von Millicent Hodson , Bühne und Kostüme rekonstruiert von Kenneth Archer. (Le sacre du printemps)

"Mariinski-Theater" in den Nachrichten