Mario Monti

Mario Monti (* 19. März 1943 in Varese, Lombardei) ist ein italienischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker. Seit 1994 ist er Präsident der privaten Wirtschaftsuniversität Luigi Bocconi. Von 1995 bis 2004 war er zudem EU-Kommissar, zunächst für Binnenmarkt, dann für Wettbewerb. Vom 16. November 2011 bis zum 28. April 2013 war er Ministerpräsident Italiens. Er leitete ein Kabinett aus parteilosen Fachleuten. Monti war Begründer der Partei Scelta Civica (Bürgerliche Wahl); von der Gründung bis Mitte 2013 war er auch ihr Vorsitzender. Seit 2011 ist er Senator auf Lebenszeit.

mehr zu "Mario Monti" in der Wikipedia: Mario Monti

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Mario Monti wird in Varese, Lombardei geboren. Mario Monti ist ein italienischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker. Seit dem 16. November 2011 ist er Ministerpräsident Italiens. Er leitete ein Kabinett aus parteilosen Fachleuten. Nach seinem Rücktritt am 21. Dezember 2012 wurde Monti von Staatspräsident Napolitano beauftragt, die Amtsgeschäfte bis zu einer Neuwahl des Ministerpräsidenten geschäftsführend weiter zu führen. Monti ist Begründer und Anführer der Partei Bürgerliche Wahl (Scelta Civica).

thumbnail
Mario Monti ist heute 74 Jahre alt. Mario Monti ist im Sternzeichen Fische geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Rom/Italien: MinisterpräsidentMario Monti erklärt aufgrund mangelnder Unterstützung durch das Parlament seinen Rücktritt.

"Mario Monti" in den Nachrichten