Mario Vargas Llosa

Jorge Mario Pedro Vargas Llosa [ˈmaɾjo ˈβaɾɣas ˈʎosa] (* 28. März 1936 in Arequipa, Peru; seit 2011 Marqués de Vargas Llosa) ist ein peruanischer Schriftsteller, Politiker und Journalist, der seit 1993 auch die spanische Staatsbürgerschaft besitzt. Er ist einer der führenden lateinamerikanischen Romanciers und Essayisten.

In den 1980er Jahren engagierte sich Vargas Llosa aktiv in der peruanischen Politik und wurde Vorsitzender einer neuen liberalen Partei. 1990 bewarb er sich als Kandidat eines Wahlbündnisses um das Amt des peruanischen Staatspräsidenten und galt lange als Favorit, verlor dann aber die Stichwahl gegen Alberto Fujimori. Er bezeichnete sich im Jahr 2001 als „liberalen Demokraten“.

mehr zu "Mario Vargas Llosa" in der Wikipedia: Mario Vargas Llosa

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Mario Vargas Llosa wird in Arequipa, Peru geboren. Jorge Mario Pedro Vargas Llosa, seit 2011 Marqués de Vargas Llosa , ist ein peruanisch-spanischer Schriftsteller und Politiker. Er ist einer der führenden lateinamerikanischen Romanciers und Essayisten. Vargas Llosa bezeichnete sich im Jahr 2001 als „liberalen Demokraten“. Im Dezember 2010 wurde er mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

thumbnail
Mario Vargas Llosa ist heute 82 Jahre alt. Mario Vargas Llosa ist im Sternzeichen Widder geboren.

Hörspiel

2010

thumbnail
Tante Julia und der Kunstschreiber. Bearbeitung: Daniel Howald, Regie: Claude Pierre Salmony, Sprecher: André Jung, Christoph Bantzer u.a., Schweizer Radio DRS/Der Hörbuchverlag, München (10 CD)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2006

thumbnail
Film: Das Fest des Ziegenbocks (Originaltitel: La fiesta del chivo) ist eine Literaturverfilmung von Luis Llosa aus dem Jahr 2006. Sie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Mario Vargas Llosa.

Stab:
Regie: Luis Llosa
Drehbuch: Adaption: Augusto Cabana Sachary Sklar Luis Llosa
Romanvorlage: Mario Vargas Llosa
Musik: Stephen Warbeck
Kamera: Javier G. Salmones
Schnitt: Alejandro Lázaro

Besetzung: Tomás Milián, Isabella Rossellini, Paul Freeman, Juan Diego Botto, Stephanie Leonidas, Eileen Atkins, Shawn Elliott, Steven Bauer, David Zayas, Murphy Guyer, Carlos Miranda

2006

thumbnail
Film: Madeinusa ist ein peruanisch-spanisches Filmdrama aus dem Jahre 2006. Regie führte Claudia Llosa, die Nichte des Schriftstellers Mario Vargas Llosa.

Stab:
Regie: Claudia Llosa
Drehbuch: Claudia LlosaCarlos De la Torre
Produktion: Antonio Chavarrías
Claudia LlosaJosé María Morales
Kamera: Raúl Pérez Ureta
Schnitt: Ernest Blasi

Besetzung: Magaly Solier Romero, Yiliana Chong, Carlos Juan De La Torre, Juan Ubaldo Huamán, Melvin Quijada

2000

thumbnail
Verfilmung: Pantaleón y las visitadoras

1991

thumbnail
Verfilmung: Julia und ihre Liebhaber (La tía Julia y el escribidor)

1990

thumbnail
Film: Julia und ihre Liebhaber (Tune in Tomorrow...) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Jon Amiel aus dem Jahr 1990. William Boyd schrieb das Drehbuch anhand des Romans Tante Julia und der Kunstschreiber von Mario Vargas Llosa.

Stab:
Regie: Jon Amiel
Drehbuch: William Boyd
Produktion: Joseph M. Caracciolo Jr., John Fiedler, Mark Tarlov
Musik: Wynton Marsalis
Kamera: Robert M. Stevens
Schnitt: Peter Boyle

Besetzung: Barbara Hershey, Keanu Reeves, Peter Falk, Bill McCutcheon, Patricia Clarkson, Richard Portnow, Jerome Dempsey, Richard B. Shull, Paul Austin, Joel Fabiani, Crystal Field, Jayne Haynes, Mary Joy, Rob Kramer, Anna Levine, Peter Maloney, Irving Metzman, Bill Moor, Dedee Pfeiffer, Jon Van Ness, William Murray Weiss, Henry Gibson, Peter Gallagher, Dan Hedaya, Buck Henry, Hope Lange, John Larroquette, Elizabeth McGovern, Robert Sedgwick

Tagesgeschehen

thumbnail
Stockholm/Schweden: Der Nobelpreis für Literatur geht an den peruanischen Schriftsteller Mario Vargas Llosa „für seine Kartographie der Machtstrukturen und scharfkantigen Bilder individuellen Widerstands, des Aufruhrs und der Niederlage“.
thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland: Der peruanische Schriftsteller Mario Vargas Llosa erhält in der Frankfurter Paulskirche den Freiheitspreis der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2013

Werk > Prosa > Erzählerische Werke:
thumbnail
El heroe discreto (Roman, ); Ein diskreter Held, dt. Thomas Brovot, Suhrkamp Berlin.

2011

Werk > Erzählerische Werke:
thumbnail
El sueño del celta (Roman, 2010); Der Traum des Kelten, dt. Angelica Ammar

2005

Werk > Erzählerische Werke:
thumbnail
Elogio de la madrastra (Roman, 1988); Lob der Stiefmutter, dt. Elke Wehr

2004

Werk > Erzählerische Werke:
thumbnail
El paraíso en la otra esquina (Roman, 2003); Das Paradies ist anderswo, dt. Elke Wehr

2004

Werk > Erzählerische Werke:
thumbnail
Cartas a un novelista (Roman, 1997); Briefe an einen jungen Schriftsteller, dt. Clementine Kügler

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
Benennung eines Asteroiden nach ihm: (17466) Vargasllosa

2012

Ehrung:
thumbnail
Carlos-Fuentes-Preis

2011

Ehrung:
thumbnail
Erhebung in den Adelsstand durch den spanischen König als Marqués de Vargas Llosa

2011


"Mario Vargas Llosa" in den Nachrichten