Mark Sykes

Sir Mark Sykes, 6. Baronet (geboren als Tatton Benvenuto Mark Sykes) (* 16. März 1879; † 16. Februar 1919 in Paris), war ein britischer Schriftsteller, Oberst, konservativer Politiker und Diplomat. Sein Name ist vor allem mit dem Sykes-Picot-Abkommen verbunden. Diese geheime Übereinkunft, die während des Ersten Weltkriegs zwischen dem Vereinigten Königreich und Frankreich abgeschlossen wurde, regelte die Einflusssphären dieser beiden Staaten und Russlands im zerfallenden Osmanischen Reich, namentlich in den Gebieten des Nahen Ostens. Er verstarb 1919 an den Folgen der Spanischen Grippe.

mehr zu "Mark Sykes" in der Wikipedia: Mark Sykes

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Mark Sykes stirbt in Paris. Sir Mark Sykes, 6. Baronet, (geboren als Tatton Benvenuto Mark Sykes) war ein britischer Schriftsteller, Oberst, konservativer Politiker und Diplomat. Sein Name ist vor allem mit dem Sykes-Picot-Abkommen verbunden. Diese geheime Übereinkunft, die während des Ersten Weltkriegs zwischen dem Vereinigten Königreich und Frankreich abgeschlossen wurde, regelte die Einflusssphären dieser beiden Staaten und Russlands im zerfallenden Osmanischen Reich, namentlich in den Gebieten des Nahen Ostens. Er verstarb 1919 an den Folgen der Spanischen Grippe.
thumbnail
Geboren: Mark Sykes wird geboren. Sir Mark Sykes, 6. Baronet, (geboren als Tatton Benvenuto Mark Sykes) war ein britischer Schriftsteller, Oberst, konservativer Politiker und Diplomat. Sein Name ist vor allem mit dem Sykes-Picot-Abkommen verbunden. Diese geheime Übereinkunft, die während des Ersten Weltkriegs zwischen dem Vereinigten Königreich und Frankreich abgeschlossen wurde, regelte die Einflusssphären dieser beiden Staaten und Russlands im zerfallenden Osmanischen Reich, namentlich in den Gebieten des Nahen Ostens. Er verstarb 1919 an den Folgen der Spanischen Grippe.

thumbnail
Mark Sykes starb im Alter von 39 Jahren. Mark Sykes war im Sternzeichen Fische geboren.

"Mark Sykes" in den Nachrichten