Marktwirtschaft

Die Marktwirtschaft ist ein zentraler Begriff der ökonomischen Theorie und der Wirtschaftsgeschichte.

In der Theorie der Wirtschaftsordnungen bezeichnet Marktwirtschaft (früher auch Verkehrswirtschaft) ein Wirtschaftssystem, in dem die Verteilung der Entscheidungs- und Handlungsrechte durch das Rechtsinstitut des privaten Eigentums an Produktionsmitteln erfolgt. Planung und Koordination der Wirtschaftsprozesse erfolgen dezentral. Die einzelnen Verwendungspläne der Haushalte und Unternehmen (Einkommen- und Gewinnverwendung) und der Entstehungspläne (Gewinnbildung und Einkommensentstehung) werden durch Marktpreise koordiniert. Diese Koordination umfasst einerseits die Allokation und Verteilung individueller Güter durch Marktpreise und andererseits die Allokation und Verteilung öffentlicher Güter durch politische Entscheidungen. Über Marktpreise werden die Einzelpläne der Wirtschaftssubjekte aufeinander abgestimmt und über die Verknüpfung der Märkte in einen gesamtwirtschaftlichen Rechnungszusammenhang gestellt. Dies bezieht sich ebenfalls auf öffentliche und meritorische Güter trotz fehlender Märkte für diese, da zur Herstellung des Angebotes von öffentlichen Gütern der Einsatz von Gütern oder Produktionsfaktoren, die selbst in einem marktkoordinierenden Prozess hergestellt werden, Voraussetzung ist. Marktwirtschaft wird in der ökonomischen Theorie als ein selbstregulierendes und selbstoptimierendes System, unter der angenommenen Voraussetzung einer Entscheidungs- und Handlungsfreiheit der Wirtschaftssubjekte, aufgefasst. Daher wird die idealisierte Marktwirtschaft auch per se als freie Marktwirtschaft begriffen. Reale Märkte weichen allerdings teils erheblich von dieser idealisierten Modellvorstellung ab.

mehr zu "Marktwirtschaft" in der Wikipedia: Marktwirtschaft

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Maria Luís Albuquerque wird in Braga geboren. Maria Luís Albuquerque ist eine portugiesische Wirtschaftswissenschaftlerin und von Juli 2013 bis 2015 Finanzministerin Portugals. Maria Luís Albuquerque studierte an der Universität Lusíada bis 1991 und erreichte einen Master in Monetäre Ökonomie und öffentlich-rechtliche Finanzwirtschaft am Instituto Superior de Economia e Gestão der Technischen Universität von Lissabon im Jahre 1997.
thumbnail
Geboren: Leszek Balcerowicz wird in Lipno geboren. Leszek Balcerowicz ( anhören) ist ein polnischer Professor für Wirtschaftswissenschaft und liberaler Politiker. Bekannt wurde er vor allem auf Grund des nach ihm benannten Balcerowicz-Plans, mit dem er die Zentralplanwirtschaft Polens radikal auf die Marktwirtschaft umstellte.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1972

Leben > Wirtschaft:
thumbnail
Errichtung der Ernst Schmidheiny Stiftung zur Förderung des Interesses und des Verständnisses für wirtschaftliche Zusammenhänge der freiheitlichen Marktwirtschaft (Ernst Schmidheiny (1902))

Rundfunk, Film & Fernsehen

1980

Rundfunk:
thumbnail
Januar -Auf der US-amerikanischen Senderkette PBS ist die 10-teilige Serie Free To Choose zu sehen, in der der Ökonom Milton Friedman von der Universität Chicago die Prinzipien der freien Marktwirtschaft erläutert.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1991

Gründung:
thumbnail
Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (kurz EBWE oder EBRD, von engl. European Bank for Reconstruction and Development) ist eine 1991 gegründete Bank. Ihre Aufgabe, gestellt nach dem Zusammenbruch des Ostblocks ab 1989, ist es, die Länder in Mittel- und Osteuropa sowie in der Gemeinschaft unabhängiger Staaten in ihrem Transformationsprozess hin zu Marktwirtschaft und privatem und unternehmerischem Handeln finanziell zu unterstützen.

Tagesgeschehen

thumbnail
Havanna/Kuba: Die Regierung beschließt umfangreiche Wirtschaftsreformen, um den Weg von der Plan- zur Marktwirtschaft zu ebnen.

"Marktwirtschaft" in den Nachrichten