Martin St. Louis

Martin St. Louis (* 18. Juni 1975 in Laval, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der den Großteil seiner Karriere bei den Tampa Bay Lightning verbracht hat und zuletzt bei den New York Rangers in der National Hockey League unter Vertrag stand. Mit den Lightning gewann er 2004 den Stanley Cup sowie die Art Ross Trophy, die Hart Memorial Trophy und den Lester B. Pearson Award. Zudem hält er die Franchise-Rekorde für die meisten Vorlagen und die meisten Scorerpunkte. St. Louis, der über 1000 Scorerpunkte in der NHL erzielte, trug die Rückennummer 26 in Anlehnung an sein Idol in Kindheitstagen, Mats Näslund. Diese wurden von den Lightning als erste Rückennummer der Franchise-Geschichte gesperrt. Darüber hinaus wurde er im Jahre 2018 in die Hockey Hall of Fame gewählt.

Mit der kanadischen Nationalmannschaft gewann er zwei Weltmeisterschafts-Silbermedaillen sowie die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2014.

mehr zu "Martin St. Louis" in der Wikipedia: Martin St. Louis

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Martin St. Louis wird in Laval, Québec geboren. Martin St. Louis ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeystürmer, der den Großteil seiner Karriere bei den Tampa Bay Lightning verbracht hat und zuletzt bei den New York Rangers in der National Hockey League unter Vertrag stand. Mit den Lightning gewann er 2004 den Stanley Cup sowie die Art Ross Trophy, die Hart Memorial Trophy und den Lester B. Pearson Award. Zudem hält er die Franchise-Rekorde für die meisten Vorlagen und die meisten Scorerpunkte. St. Louis, der über 1000 Scorerpunkte in der NHL erzielte, trug die Rückennummer 26 in Anlehnung an sein Idol in Kindheitstagen, Mats Näslund.

thumbnail
Martin St. Louis ist heute 43 Jahre alt. Martin St. Louis ist im Sternzeichen Zwilling geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Karrierestatistik > International:
thumbnail
Olympische Winterspiele

Sport

Eishockey:
thumbnail
Russland wird durch ein 2:1 über Kanada im Finale Weltmeister. Die Tore für die Russen schießen Oleg Saprykin und Alexander Radulow, nachdem Jason Spezza Kanada in Führung gebracht hatte. Schweden gewinnt die Bronzemedaille durch ein 4:2 über die USA. Martin St. Louis (Kanada) wird bester Scorer des Turniers (4 Tore und 11 Vorlagen).

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Erfolge und Auszeichnungen > International:
thumbnail
Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen

2013

Erfolge und Auszeichnungen:
thumbnail
NHL Second All-Star Team

2013

Erfolge und Auszeichnungen:
thumbnail
Lady Byng Memorial Trophy

2013

Erfolge und Auszeichnungen:
thumbnail
Art Ross Trophy

2011

Erfolge und Auszeichnungen:
thumbnail
NHL Second All-Star-Team

"Martin St. Louis" in den Nachrichten