Martina Schettina

Martina Schettina (* 7. März 1961 in Wien; Geburtsname Martina Ingeborg Tucek) ist eine österreichische bildende Künstlerin. Sie arbeitet vornehmlich im Bereich der Konzeptkunst, insbesondere an der Schnittstelle von Mathematik und bildender Kunst.

mehr zu "Martina Schettina" in der Wikipedia: Martina Schettina

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Martina Schettina wird in Wien geboren. Martina Schettina ist eine österreichische bildende Künstlerin. Sie arbeitet vornehmlich im Bereich der Konzeptkunst.

thumbnail
Martina Schettina ist heute 56 Jahre alt. Martina Schettina ist im Sternzeichen Fische geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

Ehrung:
thumbnail
Künstler des Monats Juli des Österreichischen Online-Kunstforums

2006

Ehrung:
thumbnail
Ehrenmedaille für Wissenschaft und Kunst der Österreichischen Albert Schweitzer Gesellschaft

2002

Ehrung:
thumbnail
Aufnahme in Archives on Women Artists des National Museum of Women in The Arts in Washington DC.

1998

Ehrung:
thumbnail
„Die Neuen Meister“, Nachwuchswettbewerb der Ringgalerie des Wiener Volksbildungswerkes. (Heute Basis.Kultur.Wien)?

1994

Ehrung:
thumbnail
Plakatwettbewerb des Umweltministeriums, Sonderpreis

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2013

thumbnail
Performances: Mathematik und Kunst. Kunstperformance und Diashow im Planetarium Nürnberg

2013

thumbnail
Performances: Mathematik und die Frauen. Kunstperformance in der Galerie Sandpeck Wien 8

2013

thumbnail
Performances: Performance Theoriedesign der Einsteinformel anlässlich des Symposiums Formwerdung und Formstörung' in der Denkerei Berlin unter der Patronanz von Bazon Brock

2012

thumbnail
Veröffentlichungen: Martina Schettina: Location BOOK. Genuss, Kultur & Lifestyle: Wiens Grätzl mit Prominenten entdeckt. Deutsch/Englisch. ISBN 978-3-99015-021-4 (DE), ISBN 978-3-99015-022-1 (EN). Bohmann-Verlag.

2010

thumbnail
Performances: Pythagoras in Delphi. Ein szenischer Vortrag im Rahmen der Reihe „Prophets in residence – Orakel oder Bestimmung der Zukunft“ gemeinsam mit Bazon Brock, im Deutschen Historischen Museum Berlin.

Kunst & Kultur

2014

Einzelausstellung:
thumbnail
Mathematik und die Frauen, Stadtmuseum Minoritenkloster Tulln

2012

Ausstellungsbeteiligung:
thumbnail
"Weinviertler Künstler im Wienerwald", Wienerwaldmuseum Eichgraben

2011

Einzelausstellung:
thumbnail
Mathemagische Bilder – Von Pythagoras bis Hilbert, Ausstellungsbrücke, St. Pölten

2010

Ausstellungsbeteiligung:
thumbnail
Rolling Stars and Planets. Kunstperformance vor dem Künstlerhaus Graz.

2010

Ausstellungsbeteiligung:
thumbnail
Money makes the art go round, Galerie im Domenig-Haus Wien.

"Martina Schettina" in den Nachrichten