Mary Boyce

Mary Boyce (* 2. August 1920 in Darjeeling, Indien; † 4. April 2006) war eine britische Iranistin.

Die Familie von Mary Boyce stammte ursprünglich aus Irland, ihr Vater war Richter in der Zivilverwaltung in Britisch-Indien. Ihre Mutter war Enkelin von Samuel Rawson Gardiner. Sie studierte in Cambridge und an der School of Oriental and African Studies (SOAS) in London. Bereits vor ihrer Promotion (1952) war sie seit 1947 Dozentin für Iranische Sprachen an der SOAS. 1963 trat sie die Nachfolge ihres Lehrers Walter B. Henning als Professorin an der SOAS an. Sie genoss einen international hervorragenden Ruf und war (Ehren-)Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Vereinigungen.

mehr zu "Mary Boyce" in der Wikipedia: Mary Boyce

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Mary Boyce stirbt. Mary Boyce war eine britische Iranistin.
Geboren:
thumbnail
Mary Boyce wird in Darjeeling, Indien geboren. Mary Boyce war eine britische Iranistin.

thumbnail
Mary Boyce starb im Alter von 85 Jahren. Mary Boyce wäre heute 97 Jahre alt. Mary Boyce war im Sternzeichen Löwe geboren.

"Mary Boyce" in den Nachrichten