Masaya (Stadt)

Masaya ist eine Stadt im Südwesten Nicaraguas, Hauptstadt des gleichnamigen Departamentos nahe Managua, 14 Kilometer nördlich von Granada. Sie nennt sich „Stadt der Blumen“. Im Herbst findet hier das Fest zu Ehren von San Jerónimo statt.

mehr zu "Masaya (Stadt)" in der Wikipedia: Masaya (Stadt)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Humberto Ortega wird in Juigalpa geboren. Humberto Ortega Saavedra ist ein ehemaliger nicaraguanischer Guerillero, Politiker und Militär. Er war von 1979 bis 1994 Verteidigungsminister und gleichzeitig Oberkommandierender des Sandinistischen Volksheeres. In der Nicaraguanischen Revolution war Ortega Leiter der militärischen Operationen der Frente Sandinista de Liberación Nacional (FSLN). Sein älterer Bruder Daniel ist amtierender Staatspräsident Nicaraguas. Der gemeinsame Bruder Camilo (* 1950) wurde während der Revolution am 26. Februar 1978 in Masaya von der Guardia Nacional de Nicaragua (GN) ermordet.
thumbnail
Geboren: César Bosco Vivas Robelo wird in Masaya, Nicaragua geboren. César Bosco Vivas Robelo ist ein römisch-katholischer Geistlicher und Bischof von León en Nicaragua.
thumbnail
Geboren: Alejandro Serrano Caldera wird in Masaya geboren. Alejandro Serrano Caldera ist ein ehemaliger nicaraguanischer Diplomat und Philosoph.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1981

Werk > Wandbilder (Murales):
thumbnail
in Masaya, auf dem Markt Huberto Huembes (Manuel García Moia)

"Masaya (Stadt)" in den Nachrichten