Massaker von Sabra und Schatila

Als Massaker von Sabra und Schatila (arabisch مذبحة صبرا وشاتيلا, DMGMaḏbaḥat Ṣabrā wa-Šātīlā) wird eine Aktion von etwa 150 libanesischen, maronitisch-katholischen – hauptsächlich phalangistischenMilizen bezeichnet, die gegen im südlichen Stadtgebiet von Beirut lebende palästinensische Flüchtlinge gerichtet war. Zwischen dem 16. und 18. September 1982 – mitten im libanesischen Bürgerkrieg – wurden die Flüchtlingslager Sabra (Ṣabrā) und Schatila (Šātīlā) gestürmt, die zu jener Zeit von israelischen Soldaten umstellt waren. Nach filmisch belegten Aussagen beteiligter Milizionäre richtete sich die Aktion in erster Linie gegen Zivilisten; bewaffneter Widerstand soll kaum noch vorhanden gewesen sein. Die Milizionäre verstümmelten, folterten, vergewaltigten und töteten überwiegend Zivilisten, unter ihnen viele Frauen, Kinder und Alte. Die Zahl der Opfer konnte nicht geklärt werden, wird aber je nach Quelle zwischen 460 und 3000 angegeben.

mehr zu "Massaker von Sabra und Schatila" in der Wikipedia: Massaker von Sabra und Schatila

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Elie Hobeika stirbt in Beirut. Elie Hobeika war ein Mitglied der Phalange-Miliz und ein Befehlshaber der Forces Libanaises (FL) während des Libanesischen Bürgerkrieges. In der Nachkriegszeit war er Politiker und Minister. Hobeika ist allgemein für seine Rolle in dem Blutbad in den palästinensischen Flüchtlingslagern Sabra und Shatila im Jahre 1982 bekannt.

1956

thumbnail
Geboren: Elie Hobeika wird in Kleiat geboren. Elie Hobeika war ein Mitglied der Phalange-Miliz und ein Befehlshaber der Forces Libanaises (FL) während des Libanesischen Bürgerkrieges. In der Nachkriegszeit war er Politiker und Minister. Hobeika ist allgemein für seine Rolle in dem Blutbad in den palästinensischen Flüchtlingslagern Sabra und Shatila im Jahre 1982 bekannt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

Film:
thumbnail
Ari Folman: Waltz with Bashir. Israel, Frankreich, Deutschland

Palästinensische Flüchtlingslager

1949

thumbnail
Sabra und Schatila, Vorort von Beirut , siehe Massaker von Sabra und Schatila (Flüchtlingslager)

Völkermorde in der Geschichte

1982

thumbnail
Massaker von Sabra und Schatila : Die Tötung palästinensischer Flüchtlinge in den Flüchtlingslagern von Sabra und Schatila durch christliche Phalange-Milizen während des libanesischen Bürgerkrieges. (Völkermord)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Beim Massaker von Sabra und Schatila im libanenischen Beirut werden über 800 Zivilisten durch christliche Kata’ib-Milizen getötet.
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Drei Wochen nach seiner Wahl zum Präsidenten des Libanon wird Bachir Gemayel ermordet, was in der Folge das Massaker von Sabra und Schatila auslöst.

"Massaker von Sabra und Schatila" in den Nachrichten