Mauerhase

Mauerhase (polnisch: Królik po Berlińsku) ist eine deutsch-polnische Dokumentation über das Schicksal der im Todesstreifen während der deutsch-deutschen Teilung lebenden Wildkaninchen. Der Dokumentarfilm war 2010 für den Oscar in der Kategorie Bester Kurzdokumentarfilm nominiert.

Der Film beschreibt die Zeit der Teilung aus der Sicht der Kaninchen, denen die eigentliche Bedeutung der Vorgänge an der innerdeutschen Grenzen verborgen und fremd bleibt. Sie gehen davon aus, dass die Mauer zu ihrer Sicherheit gebaut wurde.

mehr zu "Mauerhase" in der Wikipedia: Mauerhase

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

Film:
thumbnail
Mauerhase (polnisch: Królik po Berlińsku) ist eine deutsch-polnische Dokumentation über das Schicksal der im Todesstreifen während der deutsch-deutschen Teilung lebenden Wildkaninchen. Der Dokumentarfilm war 2010 für den Oscar in der Kategorie Bester Kurzdokumentarfilm nominiert.

Stab:
Regie: Bartek Konopka
Drehbuch: Bartek KonopkaPiotr Rosolowski
Produktion: Anna Wydra
Musik: Maciej Cieślak
Kamera: Piotr Rosolowski
Schnitt: Mateusz Romaszkan

"Mauerhase" in den Nachrichten