Mauren

Als Mauren werden all jene in Nordafrika – teilweise als Nomaden – lebenden Berberstämme verstanden, die vom 7. bis ins 10. Jahrhundert von den Arabern islamisiert wurden und diese bei ihrer Eroberung der Iberischen Halbinsel als kämpfende Truppe unterstützten. Doch ist damit keine homogene Volksgruppe gemeint – die Truppen, die als erste auf das europäische Festland vordrangen, bestanden nur zur Minderheit aus Arabern; der größte Teil der Truppen bestand aus Berbern, die im Gebiet der heutigen Maghreb-Staaten Tunesien, Algerien und Marokko beheimatet waren. Im späteren Mittelalter, insbesondere seit der Zeit der Kreuzzüge, nannte man die Mauren vornehmlich Sarazenen.

Die Etymologie des Begriffs ist nicht endgültig geklärt. Neben der Herleitung von griech.mauros „dunkel“ kommt auch die Herkunft aus einer nordafrikanischen Berbersprache in Betracht. Die Mauren waren ihrerseits Namensgeber für das antike Reich Mauretanien, die römischen Provinzen Mauretania Caesariensis und Mauretania Tingitana sowie für den modernen Staat Mauretanien.

mehr zu "Mauren" in der Wikipedia: Mauren

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: John Boswell stirbt in New Haven, Connecticut. John Eastburn Boswell war ein US-amerikanischer Historiker, der sich mit dem christlichen Mittelalter und dem maurischenSpanien befasste. Seine Bücher gelten als Grundlagenwerke der Gay and Lesbian Studies.
thumbnail
Geboren: John Boswell wird Boston, Massachusetts geboren. John Eastburn Boswell war ein US-amerikanischer Historiker, der sich mit dem christlichen Mittelalter und dem maurischenSpanien befasste. Seine Bücher gelten als Grundlagenwerke der Gay and Lesbian Studies.
thumbnail
Gestorben: Fadrique Álvarez de Toledo y Mendoza stirbt in Madrid. 'Fadrique Álvarez de Toledo y Mendoza, 1. Marquis von Villanueva de Valdueza, war ein spanischer Edelmann und Admiral. Er war ein Ritter vom Orden von Santiago, ein spanischer Admiral und Generalkapitän der spanischen Marine im Alter von 37 Jahren. Er wurde in Neapel als Sohn Pedro Álvarez de Toledo, 5. Marquis von Villafranca, Oberbefehlshaber der spanischen Armee im Königreich Neapel und Doña Elvira de Mendoza geboren. Er diente in der spanischen Flotte unter dem Befehl seines Vaters und stieg schnell in der Karriereleiter auf. So wie sein älterer Bruder García Álvarez de Toledo, 6. Marquis von Villafranca. Im Jahre 1617 wurde er Capitán General de la Armada del Mar Océano über die Armada de Barlovento. Er gewann mehrere Siege gegen die Niederländische Republik, im Jahre 1621 in der Nähe von Gibraltar und im Jahre 1623 im Ärmelkanal während der Blockade der niederländischen Küste. Im selben Jahr verhinderte er einen maurischen Einfall in der Nähe von Gibraltar.
thumbnail
Geboren: Fadrique Álvarez de Toledo y Mendoza wird in Neapel geboren. 'Fadrique Álvarez de Toledo y Mendoza, 1. Marquis von Villanueva de Valdueza, war ein spanischer Edelmann und Admiral. Er war ein Ritter vom Orden von Santiago, ein spanischer Admiral und Generalkapitän der spanischen Marine im Alter von 37 Jahren. Er wurde in Neapel als Sohn Pedro Álvarez de Toledo, 5. Marquis von Villafranca, Oberbefehlshaber der spanischen Armee im Königreich Neapel und Doña Elvira de Mendoza geboren. Er diente in der spanischen Flotte unter dem Befehl seines Vaters und stieg schnell in der Karriereleiter auf. So wie sein älterer Bruder García Álvarez de Toledo, 6. Marquis von Villafranca. Im Jahre 1617 wurde er Capitán General de la Armada del Mar Océano über die Armada de Barlovento. Er gewann mehrere Siege gegen die Niederländische Republik, im Jahre 1621 in der Nähe von Gibraltar und im Jahre 1623 im Ärmelkanal während der Blockade der niederländischen Küste. Im selben Jahr verhinderte er einen maurischen Einfall in der Nähe von Gibraltar.
thumbnail
Gestorben: Abén Humeya stirbt in Láujar de Andarax. Abén Humeya (arabisch?????? ?? ??????Muhammad ibn Umayya, DMG Mu?ammad b. Umaiya) war der letzte maurische König in den andalusischen Alpujarras zur Zeit des Moriskenaufstandes von 1568.

Islamische Expansion

719 n. Chr.

thumbnail
Mauren erobern Lissabon.

Islamische Expansion / Reconquista

740 n. Chr.

thumbnail
Ab 740: König Alfons I. gelingt im Rahmen der Reconquista die Eroberung Galiciens von den Mauren.

Frankenreich

800 n. Chr.

thumbnail
Gemeinsamer Feldzug Asturiens (unter Alfons II.) und des Frankenreiches (Heerführer: Ludwig der Fromme) gegen die Mauren. Lleida und Huesca werden erobert, Barcelona belagert und 803 eingenommen; die Eroberungen bilden die Grundlage für die Spanische Mark.

Iberische Halbinsel

thumbnail
Ein Raubzug der Mauren aus dem von Abd ar-Rahman III. regierten Emirat Al-Andalus in das Königreich Asturien-León wird auch in der Schlacht von Valdejunquera nicht gestoppt. Das von König Ordoño II. entsandte christliche Heer wird besiegt.

Kreuzzüge

thumbnail
Eine zum Zweiten Kreuzzug gehörende Kreuzfahrerflotte macht auf dem Seeweg ins Heilige Land in Portugal eine Zwischenstation. König Alfons I. von Portugal überredet sie für ihn Lissabon gegen die Mauren zu erobern. Die Eroberung der Stadt gelingt nach viermonatiger Belagerung am 24. Oktober.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Eroberung der andalusischen Stadt Antequera, damals von den Mauren Medina Antaquira genannt, durch das Heer Ferdinand I. von Aragón (siehe auch Reconquista)
thumbnail
Die über Alicante gelegene Festung, das heutige Castillo de Santa Bárbara, wird von kastilischen Truppen unter König Alfons X. aus maurischem Besitz erobert.

1226

thumbnail
Schlacht bei Elves, Niederlage der Portugiesen gegen die Mauren (Reconquista).

1161

thumbnail
Évora, Beja und Alcácer do Sal werden von den Mauren zurückerobert.
thumbnail
Alfons VI. von Kastilien und Leon erobert Toledo von den Mauren zurück und verlegt seine Hauptstadt hierher.

Reconquista auf der Iberischen Halbinsel

thumbnail
Bei Las Navas de Tolosa (Andalusien, Spanien) besiegen die Truppen der verbündeten Königreiche von Kastilien, Aragón und León unter Alfons VIII. die maurischenAlmohaden unter Kalif Muhammad an-Nasir; eine der entscheidenden Schlachten im Verlauf der „Reconquista

Religion

1480

thumbnail
Ferdinand II. und Isabella I. richten für die Königreiche Kastilien und Aragon ein Inquisitionsgericht ein, um (zwangs)bekehrte Juden (so genannte Conversos oder Marranen) und Mauren (Moriscos) aufzuspüren und zu bestrafen, die zwar öffentlich zum Christentum konvertiert sind, aber verdächtigt werden, insgeheim ihre vorherige Religion weiter auszuüben, wodurch sie per Definition Häretiker waren. Die Spanische Inquisition liegt beinahe vollständig in der Hand der Monarchen. Die römische Kurie hat auf ihren Verlauf nur einen sehr begrenzten Einfluss. Papst Sixtus IV., der die Einrichtung genehmigen muss, hat dieser gegenüber zunächst Vorbehalte. Als Spanien jedoch Neapel eingenommen hat, gibt er nach und beauftragt zwei Dominikaner als Inquisitoren, denen weitere folgen werden.

Europa

1344

thumbnail
Alfons XI. von Kastilien erobert Algeciras von den Mauren.

1265

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Jakob I. erobert die Städte Alicante und Murcia endgültig von den Mauren (s. Reconquista).

1250

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
König Alfons III. erobert die Algarve von den Mauren (abgeschlossen 1251). Damit Ende der Reconquista in Portugal

1239

thumbnail
Schlacht bei Aimonte. Sieg der Portugiesen unter Sancho II. über die Mauren. (s. Reconquista)

1235

thumbnail
Jaume I. erobert Ibiza und Formentera von den Mauren.

Reconquista

1485

thumbnail
Die südspanische Ortschaft Setenil fällt im Zuge der Reconquista-Bewegung gegen die maurische Herrschaft in Spanien nach dem siebten Anlauf in christliche Hand.
thumbnail
Die Stadt Coimbra wird von Kriegern Ferdinands I., des Herrschers im Königreich Kastilien, in der Ära der Reconquista den Mauren abgenommen. Alle Moslems werden über den Fluss Mondego vertrieben.

Spanien & die Entdeckungsfahrt des Kolumbus

thumbnail
Mit der Übergabe der Stadt durch Boabdil, den letzten Sultan von Granada, an Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien, endet die fast 800-jährige Herrschaft der Mauren auf der iberischen Halbinsel.

"Mauren" in den Nachrichten