Maurice Papon

Maurice Papon in der Präfektur von Bordeaux 27. April 1945
Bild: François Vogin

Maurice Papon (* 3. September 1910 in Gretz-Armainvilliers, Seine-et-Marne; † 17. Februar 2007 in Pontault-Combault, Seine-et-Marne) war ein französischer Politiker, Nazi-Kollaborateur und Kriegsverbrecher.

Während des Zweiten Weltkriegs war er ein hoher Beamter des Vichy-Regimes; in dieser Position kollaborierte er mit der deutschen Besatzung. Nach dem Krieg war er unter anderem Polizeipräfekt von Paris zur Zeit des Massakers von Paris 1961 und 1978 bis 1981 französischer Finanzminister. Er war Träger von drei Stufen des Ordens der Ehrenlegion, zuletzt seit 1978 Commandeur. 1998 wurde er wegen seiner Verbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus zu einer zehnjährigen Gefängnisstrafe verurteilt, von der er drei Jahre verbüßte.



Leben




In Papons Geburtsort Gretz-Armainvilliers war sein Vater, Jurist und Anhänger des laizistisch-bürgerlichen Parti radical, lange Zeit Bürgermeister. Zeitweise wuchs Maurice Papon in der Nähe von Reims auf, als der Vater dort eine Glasfabrik leitete. Er besuchte das Lycée Montaigne und das Lycée Louis-le-Grand in Paris, studierte nach dem Abitur ab 1929 an der Sorbonne und schloss 1932 mit der Licence in Jura ab. Teils nebenberuflich erwarb er bis 1935 noch Abschlüsse in Verwaltungsrecht, Wirtschaftspolitik sowie Soziologie und Psychologie. Zudem absolvierte er die Ecole libre des sciences politiques. 1931 begann er seine Laufbahn in der Ministerialbürokratie und trat in den Lenkungsstab (cabinet ministériel) des Luftfahrtministers ein. Politisch schloss er sich ebenfalls dem Parti radical an. Nach dem Wehrdienst 1932/1933 als Reserveoffizier in der Infanterie kam er 1935 in die Verwaltung des Innenministeriums. Er wurde Stabschef des stellvertretenden Direktors in der Abteilung für Gemeindeangelegenheiten. 1936, während der Volksfront-Regierung, wurde er Mitarbeiter von François de Tessan. Als in der Regierung von Camille Chautemps François de Tessan zum Unterstaatssekretär für auswärtige Angelegenheiten ernannt wurde, wählte er Papon zu seinem parlamentarischen Attaché. 1939 wurde Papon mobilisiert und nach Tripolis, später nach Syrien geschickt.Nach der Niederlage Frankreichs kehrte Papon im November 1940 nach Frankreich zurück und diente dem Vichy-Regime.

mehr zu "Maurice Papon" in der Wikipedia: Maurice Papon

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Maurice Papon stirbt in Pontault-Combault, Seine-et-Marne. Maurice Papon war ein französischer Politiker, Nazi-Kollaborateur und Kriegsverbrecher. Während des Zweiten Weltkriegs war er ein hoher Beamter des Vichy-Regimes; in dieser Position kollaborierte er mit der deutschen Besatzung. Nach dem Krieg war er unter anderem Finanzminister und Polizeipräfekt von Paris zur Zeit des Massakers von Paris 1961. Er war Träger von drei Stufen des Ordens der Ehrenlegion, zuletzt seit 1978 Commandeur. 1998 wurde er wegen seiner Verbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus zu einer zehnjährigen Gefängnisstrafe verurteilt, von der er drei Jahre verbüßte.
thumbnail
Geboren: Maurice Papon wird in Gretz-Armainvilliers, Seine-et-Marne geboren. Maurice Papon war ein französischer Politiker, Nazi-Kollaborateur und Kriegsverbrecher. Während des Zweiten Weltkriegs war er ein hoher Beamter des Vichy-Regimes; in dieser Position kollaborierte er mit der deutschen Besatzung. Nach dem Krieg war er unter anderem Finanzminister und Polizeipräfekt von Paris zur Zeit des Massakers von Paris 1961. Er war Träger von drei Stufen des Ordens der Ehrenlegion, zuletzt seit 1978 Commandeur. 1998 wurde er wegen seiner Verbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus zu einer zehnjährigen Gefängnisstrafe verurteilt, von der er drei Jahre verbüßte.

thumbnail
Maurice Papon starb im Alter von 96 Jahren. Maurice Papon wäre heute 106 Jahre alt. Maurice Papon war im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Eine Demonstration von 30.000 Algeriern in Paris gegen eine wegen des Algerienkrieges über sie verhängte Ausgangssperre führt zum Massaker von Paris mit einer unbekannten Zahl von Toten, Tausenden von Verletzten und 14.000 Verhaftungen unter der Verantwortung des damaligen Polizeipräfekten Maurice Papon.

"Maurice Papon" in den Nachrichten