Maurice Wilkins

Maurice Hugh Frederick WilkinsCBE (* 15. Dezember 1916 in Pongaroa/Tararua District in Nord-Wairarapa, Neuseeland; † 5. Oktober 2004 in London) war ein neuseeländischer Physiker und Nobelpreisträger. Er forschte vor allem im Bereich der Röntgenkristallographie.

mehr zu "Maurice Wilkins" in der Wikipedia: Maurice Wilkins

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
James Watson und Francis Crick enträtseln aufgrund der Röntgenstrukturdaten von Rosalind Franklin und Maurice Wilkins die Doppelhelix-Struktur der Erbsubstanz Desoxyribonukleinsäure (DNS).

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1962

Nobelpreise:
thumbnail
Medizin: Francis Harry Compton Crick, James Dewey Watson und Maurice Hugh Frederick Wilkins

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Maurice Wilkins stirbt in London. Maurice Hugh Frederick Wilkins CBE war ein neuseeländischer Physiker. Er forschte vor allem im Bereich der Röntgenstrahlung.
Geboren:
thumbnail
Maurice Wilkins wird in Pongaroa, Nord-Wairarapa, Neuseeland geboren. Maurice Hugh Frederick Wilkins CBE war ein neuseeländischer Physiker. Er forschte vor allem im Bereich der Röntgenstrahlung.

thumbnail
Maurice Wilkins starb im Alter von 87 Jahren. Maurice Wilkins wäre heute 101 Jahre alt. Maurice Wilkins war im Sternzeichen Schütze geboren.

"Maurice Wilkins" in den Nachrichten