Max Bächer

Max Bächer (* 7. April 1925 in Stuttgart; † 11. Dezember 2011 in Darmstadt) war ein deutscher Architekt und Hochschullehrer. Er galt als Doyen unter den deutschen Preisrichtern.

mehr zu "Max Bächer" in der Wikipedia: Max Bächer

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2002

Werk > Schriften (unvollständig):
thumbnail
Ein Leben im öffentlichen Raum, Otto Herbert Hajek, Max Bächer, Max Verlag, Hohenheim

2001

Werk > Schriften (unvollständig):
thumbnail
Es kommt drauf an, was man draus macht. Abschied von der Gegenständlichkeit, Architektur-Galerie am Weißenhof, Stuttgart

1999

Werk > Schriften (unvollständig):
thumbnail
Zeppelin Carré Stuttgart. Die Verwandlung eines innerstädtischen Quartiers. Wasmuth, Tübingen/Berlin

1994

Werk > Schriften (unvollständig):
thumbnail
Kunstmuseum Bonn, Essay von Max Bächer, Max Bächer und Axel Schultes, Edition Kristin Feireiss, Ernst und Sohn, Berlin

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

Ehrung und Auszeichnungen:
thumbnail
Ehrenmitgliedschaft des BDA Hessen für sein lebenslanges Engagement für Bau- und Stadtbaukultur

2007

Ehrung und Auszeichnungen:
thumbnail
Literaturpreis der Deutschen Architekten- und Ingenieurverbände DAIV für sein schriftstellerisches Werk

2004

Ehrung und Auszeichnungen:
thumbnail
Ehrendoktorwürde der Bauhaus-Universität Weimar

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Max Bächer stirbt in Darmstadt. Max Bächer war ein deutscher Architekt und Hochschullehrer. Er galt als Doyen unter den deutschen Preisrichtern.
Geboren:
thumbnail
Max Bächer wird in Stuttgart geboren. Max Bächer war ein deutscher Architekt und Hochschullehrer. Er galt als Doyen unter den deutschen Preisrichtern.

thumbnail
Max Bächer starb im Alter von 86 Jahren. Max Bächer wäre heute 93 Jahre alt. Max Bächer war im Sternzeichen Widder geboren.

"Max Bächer" in den Nachrichten