Medizin

Die Medizin (von lateinischmedicina bzw. ars medicina, „ärztliche Kunst“ die „Heilkunde“, von mederi, ‚heilen‘ - zu indogermanisch med-, ‚Heilkundiger‘) ist die Lehre von der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Krankheiten und Verletzungen bei Menschen und Tieren. Sie wird von Ärzten, von den Angehörigen weiterer anerkannter Heilberufe, und von anderen Therapeuten wie den in Deutschland zugelassenen Heilpraktikern ausgeübt mit dem Ziel, die Gesundheit der Patienten wiederherzustellen oder zu erhalten. Zum Bereich der Medizin gehören neben der Humanmedizin die Zahnmedizin, die Veterinärmedizin (Tierheilkunde/Tiermedizin), in einem weiteren Verständnis auch die Phytomedizin (Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten und Schädlingen). In diesem umfassenden Sinn ist Medizin die Lehre vom gesunden und kranken Lebewesen.

Die Kulturgeschichte kennt eine große Zahl von unterschiedlichen medizinischen Lehrgebäuden, beginnend mit den Ärzteschulen im europäischen und asiatischen Altertum, bis hin zur modernen Vielfalt von wissenschaftlichen und alternativen Angeboten. Die Medizin umfasst auch die anwendungsbezogene Forschung ihrer Vertreter zur Beschaffenheit und Funktion des menschlichen (Humanmedizin von lateinischhumanus) und tierischen Körpers (Veterinärmedizin) in gesundem und krankem Zustand, mit der sie ihre Diagnosen und Therapien verbessern will. Die wissenschaftliche Medizin bedient sich dabei der Grundlagen, die Physik, Chemie, Biologie und Psychologie erarbeitet haben.



Geschichte




Im Altertum bildeten sich in den Hochkulturen von China, Indien, und im Mittelmeerraum unterschiedliche Medizinsysteme heraus, die vielfach verändert und vermischt auch in der westlichen Alternativmedizin eine große Rolle spielen. Die traditionelle chinesische Medizin entstand etwa im zweiten Jahrtausend vor Christus aus einfachen Dämonen- und Ahnenheilkulten; in der nachkonfuzianischen Zeit differenzierte sie sich zu dem noch heute bestehenden naturphilosophischen System aus dualen und elementaren Entsprechungen. Die praktische Medizin stammt aus der Zeit um 300 v. Chr., die Pharmakologie wurde mit dem Werk von Tao Hongjing, die Akupunktur mit dem anonymen Werk Huángdì Nèijīng (Innerer Klassiker des Gelben Fürsten) begründet. In der Neuzeit unter Einfluss der kommunistischen Regierung und der zunehmenden westlichen Rezeption wurden die Techniken perfektioniert und standardisiert, die ursprüngliche magische Dämonenlehre dagegen aufgegeben.Die Ayurveda-Medizin Indiens wurde ebenfalls um 500 v. Chr. aus den älteren, magisch-theistischen Glaubensinhalten definiert. Sie beruht theoretisch auf einer Temperamentenlehre verbunden mit einer Gleichgewichtsphysiologie der Lebensenergien Luft, Galle und Schleim, praktisch auf Ernährung und Meditationsübungen. Erste schriftliche Hinweise dazu finden sich schon im Arthashastra; ausführliche Lehrbücher stammen von Sushruta, Chakara und Vagbhata. Auch Yoga wird zur Heilbehandlung angewendet....

mehr zu "Medizin" in der Wikipedia: Medizin

Europa

1137

Ereignisse > Europa:
thumbnail
In Montpellier (Südfrankreich) wird eine Hochschule für Medizin gegründet. (12. Jahrhundert)

Geboren & Gestorben

1235

Geboren:
thumbnail
(um) Arnaldus de Villanova, Alchimist und Mediziner (+ 1311)

Wissenschaft & Technik

1811

thumbnail
Johann Georg Heine führt den Druckverband in der Medizin ein.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1886

thumbnail
Daten zur Geschichte der Lebensmittelindustrie: wurde erstmals Coca Cola mit Sodawasser gemischt als Getränk in Jacob’s Pharmacy in Atlanta für 5 Cent pro Glas verkauft. Es wurde damals nicht als Erfrischungsgetränk, sondern als Medizin verkauft. In Apotheken und den damals beliebten Soda-Bars vertrieben, verkaufte man am Anfang im Durchschnitt nur wenige Gläser täglich. 1892 wurde The Coca-Cola Company gegründet. Ab 1895 wurde das Produkt in den gesamten USA und seit 1896 auch im benachbarten Ausland vermarktet. (Lebensmittelindustrie)

Anzahl der Sprecher > Beispiele für Esperanto-Sprecher

1957

thumbnail
Daniel Bovet, Nobelpreisträger für Medizin (Esperanto)

Historische Entwicklung > Der Viermächtestatus in Ost-Berlin

1977

thumbnail
Wegfall der Kontrollen an der Stadtgrenze zwischen Ost-Berlin und der DDR (Berlin-Frage)

Bekannte Persönlichkeiten > Absolventen

1981

thumbnail
Roger Wolcott Sperry 1935, Neurobiologe und Nobelpreisträger Medizin (Oberlin College)

Weitere Medien

2002

thumbnail
Gleichgültigkeit tötet – Rolf Hochhuth über sein Papst-Drama „Der Stellvertreter“ (10 vor 11). Drehbuch: Alexander Kluge. RTL, 6. August

Bücher

2006

thumbnail
Spiritualität, Krankheit und Heilung – Bedeutung und Ausdrucksformen der Spiritualität in der Medizin, Verlag für Akademische Schriften, Frankfurt. (Arndt Büssing)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Bekannte Persönlichkeiten > Nobelpreisträger:
thumbnail
John O'Keefe (McGill University)

2011

Ehrung:
thumbnail
Ehrendoktorwürde der Medizin der Universität Umeå, Schweden (Roland Benz)

2011

Bekannte Persönlichkeiten > Nobelpreisträger:
thumbnail
Ralph Steinman (McGill University)

2009

Bekannte Persönlichkeiten > Nobelpreisträger:
thumbnail
Jack Szostak (McGill University)

1991

Ehrung:
thumbnail
Berufstitel Professor vom Bundesministerium für Wissenschaft Österreich als Anerkennung für seine Arbeit auf dem Gebiet der Medizin und Gesundheitsvorsorge (Hademar Bankhofer (Autor))

"Medizin" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

Weblinks