Meghna

Meghna (bengalisch: মেঘনাMeghanā) ist der gemeinsame Name zweier aufeinanderfolgender Flussabschnitte im System der großen Ströme Bengalens, zu dem auch Brahmaputra und Ganges gehören. Beide Flussabschnitte werden oft als zwei eigenständige Flüsse behandelt. Die Untere Meghna (Lower Meghna) ist mit 36.500 m³/s der mächtigste Strom Asiens und der drittgrößte weltweit. Sie entsteht durch die Vereinigung der Oberen Meghna (Upper Meghna) mit der fast 8-fach größeren Padma, die ihrerseits gut 100 Kilometer oberhalb aus dem Zusammenfluss der Hauptstränge von Ganges und Jamuna (unterer Brahmaputra) entsteht. Die Untere Meghna mündet nach 130 Kilometern in den Indischen Ozean.

Die als Meghna bezeichneten Flussabschnitte liegen innerhalb der Grenzen von Bangladesch, aber das System entwässert auch weite Teile Nordost-Indiens. Auch die Gegend um Cherrapunji, die zu den regenreichsten Regionen weltweit zählt, entwässert in die Meghna.

mehr zu "Meghna" in der Wikipedia: Meghna

Tagesgeschehen

thumbnail
Panchasar/Bangladesch: Bei einem Fährunglück der Muktarpur Ferry Ghat auf dem Fluss Meghna in der Provinz Munshiganj ertrinken 14 Menschen.

"Meghna" in den Nachrichten