Meknès

Meknès (mazirisch ⴰⵎⴽⵏⴰⵙAmeknas, arabisch مكناس, DMGMiknās) ist eine Stadt im nördlichen Marokko mit rund 600.000 Einwohnern. Sie liegt in der Region Fès-Meknès am Fuße des Mittleren Atlasgebirges. Ihr Name leitet sich vom Berberstamm der Miknasa ab, der den Ort ursprünglich besiedelte. Die gesamte Altstadt von Meknès wurde von der UNESCO im Jahr 1996 in ihre Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

mehr zu "Meknès" in der Wikipedia: Meknès

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Scherif Amrawi stirbt. Sherif Muhammad Amraoui, auch Amrawi, war ein Imam aus Meknes. Er entstammte der nördlichen Wazzane-Linie (Ouezzane) marokkanischer Shurafa (Scherifen), sein Vater war gar in Moulay Idris selbst geboren worden. Obwohl arabischer Nachkomme des Propheten Mohammed (Idrisiden), wuchs Amraoui inmitten von arabisierten Berbern und berberisierten Arabern auf. Für Araber oder Berber gänzlich untypisch hatte Amraoui wie aber viele seiner nordmarokkanischen Verwandten grüne Augen.
thumbnail
Geboren: Ali Ezzine wird in Ain Taouajtat bei Meknès geboren. Ali Ezzine ist ein marokkanischer Hindernis- und Langstreckenläufer.
thumbnail
Geboren: Driss Maazouzi wird in Meknès geboren. Driss Maazouzi ist ein französischer Mittel- und Langstreckenläufer marokkanischer Herkunft, der vor allem im 1500-Meter-Lauf erfolgreich war.
thumbnail
Geboren: Philippe Perrin wird in Meknès, Marokko geboren. Philippe Perrin ist ein französischer ehemaliger Astronaut.

Politik & Weltgeschehen

2005

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Marokko Meknès, Marokko, seit (Nîmes)

Tagesgeschehen

thumbnail
Meknès/Marokko: Beim Einsturz des Minaretts der Bab-Berdieyenne-Moschee kommen mindestens 40 Menschen ums Leben.

"Meknès" in den Nachrichten