Melbourne

Melbourne [ˈmɛɫbən] ist die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria in Australien. Sie ist mit 4,72 Millionen Einwohnern (Stand 2016) nach Sydney die zweitgrößte Stadt des australischen Kontinents. Die Einwohner von Melbourne werden im Englischen Melburnians genannt. Melbourne wurde 1837 nach dem damaligen britischen Premierminister Lord Melbourne benannt und ist katholischer sowie anglikanischer Erzbischofsitz.

Die aus der Kernstadt Melbourne City mit 71.380 Einwohnern (Stand 2006) und 30 weiteren Gemeinden bestehende Agglomeration ist das wichtigste wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum Victorias. Die Bevölkerung der Stadt besteht zum größten Teil aus Einwanderern, die u. a. chinesischer, britischer, griechischer, italienischer, irischer, kroatischer oder vietnamesischer Herkunft sind.

mehr zu "Melbourne" in der Wikipedia: Melbourne

Länderkämpfe

1956

thumbnail
in Warschau, Polen gegen England, Punktsieger über Terry Spinks (Olympiasieger von in Melbourne) (Henryk Kukier)

Austragungsorte Weltmeisterschaften

Trainerkarriere > Goldmedaillen

2007

thumbnail
Weltmeisterschaft in Melbourne mit Kroatien (Ratko Rudić)

Persönliche Bestzeiten

2008

thumbnail
200-Meter-Lauf - 21,46 s, Melbourne (Tristan Thomas)

2000

thumbnail
m: 5:06,34 min, 9. März 2006, Melbourne (Mo Farah)

2000

thumbnail
m: 4:50,76 min, 9. März 2006, Melbourne (Ozeanien-Rekord) (Craig Mottram)

Sport

2011

thumbnail
99. Australian Open-Tennisturnier in Melbourne. Einzelsieger: Novak Đoković (Herren) und Kim Clijsters (Damen)

2010

thumbnail
18.–31. Januar: 98. Australian Open-Tennisturnier in Melbourne. Sieger im Einzel: Roger Federer aus der Schweiz gewann seinen vierten Titel und Serena Williams aus den USA wiederholte ihren Sieg aus dem Vorjahr. Sie ist fünffache Einzel-Siegerin.

"Melbourne" in den Nachrichten