Melvin Purvis

Melvin Purvis (* 24. Oktober 1903 in Timmonsville, South Carolina; † 29. Februar 1960 in Florence, South Carolina) war operativer Mitarbeiter der Strafverfolgungsbehörde FBI in den Vereinigten Staaten Anfang der 1930er Jahre. Bekannt wurde er vor allem durch seine Jagd auf die Bande um John Dillinger. Bis heute gilt Purvis als derjenige Staatsbeamte, dem es gelang, die meisten Staatsfeinde zu fassen.

mehr zu "Melvin Purvis" in der Wikipedia: Melvin Purvis

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Melvin Purvis stirbt in Florence, South Carolina. Melvin Purvis war operativer Mitarbeiter der Strafverfolgungsbehörde FBI in den Vereinigten Staaten Anfang der 1930er Jahre. Seine Bemühungen im Kampf gegen die Dillinger-Bande wurde 2009 im Film Public Enemies, zu deutsch Staatsfeinde, von Michael Mann verfilmt. Bis heute gilt Purvis als derjenige Staatsbeamte, dem es gelang, die meisten Staatsfeinde zu fassen.
thumbnail
Geboren: Melvin Purvis wird in Timmonsville, South Carolina geboren. Melvin Purvis war operativer Mitarbeiter der Strafverfolgungsbehörde FBI in den Vereinigten Staaten Anfang der 1930er Jahre. Seine Bemühungen im Kampf gegen die Dillinger-Bande wurde 2009 im Film Public Enemies, zu deutsch Staatsfeinde, von Michael Mann verfilmt. Bis heute gilt Purvis als derjenige Staatsbeamte, dem es gelang, die meisten Staatsfeinde zu fassen.

thumbnail
Melvin Purvis starb im Alter von 56 Jahren. Melvin Purvis wäre heute 114 Jahre alt. Melvin Purvis war im Sternzeichen Skorpion geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

1974

Film:
thumbnail
Melvin Purvis G-MAN

"Melvin Purvis" in den Nachrichten