Metro 2033 (Roman)

Metro 2033 ist ein dystopischer Roman des russischen Autors Dmitri Alexejewitsch Gluchowski aus dem Jahr 2007. Die Handlung spielt in einem zukünftigen Moskau, dessen oberirdischer Teil nach einem Atomkrieg unbewohnbar geworden ist, so dass die Überlebenden gezwungen sind, in der teilweise ebenfalls zerstörten Metro zu leben.

mehr zu "Metro 2033 (Roman)" in der Wikipedia: Metro 2033 (Roman)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Dmitry Glukhovsky wird in Moskau geboren. Dmitri Alexejewitsch Gluchowski ist ein russischer Science Fiction-Autor der Gegenwart. Bekannt geworden ist er durch seinen Erstlingsroman Metro 2033, der in der Moskauer Metro spielt. Zu diesem Roman erschien auch eine gleichnamige Computerspiel-Umsetzung sowie die Fortsetzung Metro: Last Light. Gluchowski hat in Jerusalem internationale Beziehungen und Journalismus studiert. Er arbeitete als Journalist für Russia Today und die Deutsche Welle.

Literarische Dystopien

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

Literatur:
thumbnail
Metro 2033 (Roman) - Dmitri Gluchowski

"Metro 2033 (Roman)" in den Nachrichten