Metro Moskau

Die Moskauer Metro (russischМосковский метрополитен / Transkription Moskowski metropoliten, umgangssprachlich Московское метро / Moskowskoje metro), 1935 eröffnet, ist die U-Bahn der russischen Hauptstadt Moskau. Sie gehört zu den U-Bahn-Systemen mit den tiefsten Tunneln und Bahnhöfen der Welt und ist mit knapp 2,4 Milliarden Fahrgästen jährlich (Stand: 2011) auch eine der am stärksten in Anspruch genommenen U-Bahnen weltweit. Die Stationen der Moskauer Metro sind aufgrund ihrer teilweise sehr anspruchsvollen Architektur als unterirdische Paläste bekannt.

mehr zu "Metro Moskau" in der Wikipedia: Metro Moskau

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1935

Bauprojekte:
thumbnail
Metrostation „Krasnyje Worota“ (heute „Lermontowskaja“) in Moskau (Iwan Alexandrowitsch Fomin)

1935

Bauprojekte:
thumbnail
Metrostation "Krasnyje Worota" (heute "Lermontowskaja") in Moskau (Iwan Alexandrowitsch Fomin)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Dmitri Gluchowski wird in Moskau geboren. Dmitri Alexejewitsch Gluchowski ist ein russischer Science Fiction-Autor der Gegenwart. Bekannt geworden ist er durch seinen Erstlingsroman Metro 2033, der in der Moskauer Metro spielt. Zu diesem Roman erschien auch eine gleichnamige Computerspiel-Umsetzung sowie die Fortsetzung Metro: Last Light. Gluchowski hat in Jerusalem internationale Beziehungen und Journalismus studiert. Er arbeitete als Journalist für Russia Today und die Deutsche Welle.

Ausbauplanungen

2014

thumbnail
Verlängerung der Linie 10 weiter nach Norden bis Werchnije Lichobory

2014

thumbnail
Verlängerung der Linie 1 von Jugo-Sapadnaja bis Salarjewo

2014

thumbnail
Verlängerung der Linie 2 von Retschnoi Woksal bis Uliza Dybenko

2013

thumbnail
Verlängerung der Linie L1 von Uliza Starokatschalowskaja bis Bitzewski Park

"Metro Moskau" in den Nachrichten