Metropolis (Film)

Metropolis ist ein monumentaler Stummfilm des deutschen Expressionismus, den Fritz Lang in den Jahren 1925 bis 1926 drehte. Schauplatz ist eine futuristische Großstadt mit ausgeprägter Zweiklassengesellschaft. Dieser Science-Fiction-Film war der erste seines Genres in Spielfilmlänge. Er ist einer der teuersten Filme der damaligen Zeit und gilt als eines der bedeutendsten Werke der Filmgeschichte.

mehr zu "Metropolis (Film)" in der Wikipedia: Metropolis (Film)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Brigitte Helm stirbt in Ascona. Brigitte Helm war eine deutsche Filmschauspielerin. Bekannt ist sie vor allem für ihre Hauptrolle in dem deutschen StummfilmMetropolis von 1927, der gleichzeitig ihr Filmdebüt war.
thumbnail
Gestorben: Gustav Fröhlich stirbt in Lugano. Gustav Fröhlich war ein deutscher Schauspieler und Filmregisseur. Große Bekanntheit verschaffte ihm die Rolle des Freder Fredersen in Fritz Langs Science-Fiction-Klassiker Metropolis (1927). Er blieb bis in die 1950er-Jahre ein beliebter Filmstar in Deutschland, der meist im Rollenfach des charmanten Kavaliers auftrat.
thumbnail
Gestorben: Eugen Schüfftan stirbt in New York. Eugen Schüfftan war ein Kameramann und Erfinder. Zusammen mit Ernst Kunstmann entwickelte er das Schüfftan-Verfahren, ein hauptsächlich im Film der 1920er Jahre genutztes Spiegeltrickverfahren, das insbesondere für die Darstellung scheinbar monströser Kulissen in Fritz Langs Film Metropolis (1927) genutzt wurde. Schüfftan war verantwortlicher Kameramann in dem stilbildenden Dokumentarfilm Menschen am Sonntag (1929) und in wichtigen Filmen des französischen Poetischen Realismus der 1930er Jahre, etwa Hafen im Nebel (1938).
thumbnail
Gestorben: Fritz Rasp stirbt in Gräfelfing. Fritz Heinrich Rasp war ein deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher, der vor allem durch seine zahlreichen Rollen als „Filmschurke“ bekannt wurde. Sein schauspielerisches Schaffen deckte ein breites Feld ab, das vom Theaterschauspieler bei Max Reinhardt bis zu Filmen wie Metropolis und Emil und die Detektive reichte.
thumbnail
Gestorben: Fritz Lang stirbt in Beverly Hills, Kalifornien. Fritz Lang war ein österreichisch-deutsch-US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. 1922 erwarb der Österreicher durch seine Heirat mit der deutschen Drehbuchautorin Thea von Harbou auch die deutsche und nach seiner Emigration 1939 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Er prägte die Filmgeschichte mit, indem er vor allem in der Stumm- und frühen Tonfilm-Ära neue ästhetische und technische Maßstäbe setzte. Seine frühen deutschen Filme erzählen zumeist utopische und fantastische Geschichten, die in einer expressiv düsteren Atmosphäre inszeniert wurden. Langs Tonfilme rücken hingegen den Menschen und seine inneren Beweggründe in den Mittelpunkt. Ihre Themen waren der alltäglichen Realität entnommen und basierten häufig auf Presseberichten. Filme wie M oder Metropolis gehören zu den Meilensteinen der deutschen und internationalen Filmgeschichte.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1912

Gründung:
thumbnail
Studio Babelsberg in Potsdam-Babelsberg ist das älteste Großatelier-Filmstudio der Welt und das größte Filmstudio in Deutschland. Seit 1912 haben zahlreiche namhafte Filmemacher unweit des Villenviertels Neubabelsberg bekannte Filme produziert, darunter Metropolis und Der blaue Engel.

Vertonung

1927

thumbnail
Metropolis, D (Arthur Kleiner)

Die VES 50

1927

thumbnail
12. Metropolis (Visual Effects Society)

Sonstige Ereignisse

1927

thumbnail
Metropolis (Film), ein Film von Fritz Lang aus dem Jahr

Kunst & Kultur

Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung von Fritz LangsMetropolis in Berlin

1927

Kulturgeschichte > Film > Stummfilm:
thumbnail
Der Mieter, Metropolis, Dämon Weib (1920er)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1984

thumbnail
Weitere Projekte > Beiträge zu Filmen: Freddie Mercury sang für den Soundtrack der Bearbeitung des Fritz-Lang-Films Metropolis von Giorgio Moroder Love Kills, das er zusammen mit Giorgio Moroder geschrieben hatte. Im Gegenzug konnte Queen Filmausschnitte aus Metropolis in ihrem Video zu Radio Ga Ga verwenden. Der Titel wurde am 5. September als Single veröffentlicht.

1984

thumbnail
Weitere Projekte > Beiträge zu Filmen: Mercury sang für den Soundtrack der Bearbeitung des Fritz-Lang-Films Metropolis von Giorgio Moroder Love Kills, das er zusammen mit Moroder geschrieben hatte. Im Gegenzug konnte Queen Filmausschnitte aus Metropolis im Video zu Radio Ga Ga verwenden. Der Titel wurde am 5. September als Single veröffentlicht. (Freddie Mercury)

1926

thumbnail
Werk > Drehbücher: Metropolis, Fritz Lang (Thea von Harbou)

Soundtrack

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2001

Rezeption > Ehrung:
thumbnail
Weltdokumentenerbe der UNESCO

D > Deutschland?Deutschland

2001

thumbnail
2001 – „Metropolis“ , Stummfilm von Fritz Lang, Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, Wiesbaden (Weltdokumentenerbe)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

thumbnail
Film: La Antena ist ein 2007 erschienener dystopischer Science-Fiction-Film des argentinischen Regisseurs Esteban Sapir. Mit einer fast ausschließlich aus Musik bestehenden Tonspur, bewusst künstlichen Kulissen, in Schwarzweiß fotografierten Bildern und Anspielungen auf Filme wie Die Reise zum Mond (1902) und Metropolis (1927) ist La Antena eine Hommage an die Stummfilmära.

Stab:
Regie: Esteban Sapir
Drehbuch: Esteban Sapir
Produktion: Juan Aguirre Federico Rotstein
Musik: Leo Sujatovich
Kamera: Vanesa Ritaco
Schnitt: Pablo Barbieri Carrera

Besetzung: Alejandro Urdapilleta, Florencia Raggi, Rafael Ferro, Julieta Cardinali, Sol Moreno, Valeria Bertuccelli
thumbnail
Film: Uraufführung von Metropolis (Regie: Fritz Lang). Nach schwachem kommerziellen Erfolg entwickelt sich dieser Film in den folgenden Jahrzehnten zu einem der visuell einflussreichsten Werke der Filmgeschichte. Im Jahr 2001 wird er in die Liste des Weltdokumentenerbes der UNESCO aufgenommen.

1927

thumbnail
Film: Metropolis (Günther Rittau)

1927

thumbnail
Film: Metropolis (Eugen Schüfftan)

1927

thumbnail
Film: Metropolis (Arthur Reinhardt)

"Metropolis (Film)" in den Nachrichten