Mexikanischer Unabhängigkeitskrieg

Der Mexikanische Unabhängigkeitskrieg war der von 1810 bis 1821 dauernde bewaffnete Kampf der Mexikaner gegen die spanische Kolonialherrschaft. Er endete mit der Unabhängigkeit Mexikos.

mehr zu "Mexikanischer Unabhängigkeitskrieg" in der Wikipedia: Mexikanischer Unabhängigkeitskrieg

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: El Pípila stirbt in San Miguel de Allende. El Pípila (dt.: „Der Truthahn“) war der Spitzname von Juan José de los Reyes Martínez Amaro, einem mexikanischen Minenarbeiter und Nationalhelden, der durch die Zerstörung der Tore der Alhóndiga de Granaditas während des mexikanischen Unabhängigkeitskrieges Berühmtheit erlangte. Seine Existenz ist allerdings umstritten.
thumbnail
Gestorben: Andrés Quintana Roo stirbt in Mexiko-Stadt. Andrés Quintana Roo war ein mexikanischer Politiker, Autor und eine prominente Person im Mexikanischen Unabhängigkeitskrieg, in dem er auf Seiten der Unabhängigkeitsbewegung gegen die Kolonialmacht Spanien stand.
thumbnail
Gestorben: José María Morelos stirbt in Ecatepec, Mexiko. José María Morelos y Pavón war ein mexikanischer Priester und eine herausragende Führungspersönlichkeit im Kampf um die Unabhängigkeit Mexikos.
thumbnail
Gestorben: Juan Aldama stirbt in Chihuahua. Juan Aldama war ein mexikanischer Aufständischer und Revolutionär, der im Mexikanischen Unabhängigkeitskrieg wirkte.
thumbnail
Geboren: Andrés Quintana Roo wird in Mérida, Yucatán geboren. Andrés Quintana Roo war ein mexikanischer Politiker, Autor und eine prominente Person im Mexikanischen Unabhängigkeitskrieg, in dem er auf Seiten der Unabhängigkeitsbewegung gegen die Kolonialmacht Spanien stand.

Amerika

1817

thumbnail
Nordamerika: Juli: Während sich der französische Pirat und mexikanische Gouverneur von Galveston, Louis Michel Aury, auf Kaperfahrt gegen die Spanier befindet, erobert sein französischer Landsmann Jean Laffite die Stadt und gründet den Piratenstaat Campeche, der bis 1821 Bestand hat. Aury verzichtet am 31. Juli auf sein Gouverneursamt und schließt sich Gregor MacGregor auf Amelia Island an.
thumbnail
Lateinamerika: Republikanische Einheiten im Mexikanischen Unabhängigkeitskrieg besetzen die Stadt Galveston und setzen den französischen Piraten Louis Michel Aury als Gouverneur ein.
thumbnail
Lateinamerika: Der mexikanische Unabhängigkeitskrieg beginnt mit einem Aufstand in Dolores unter Führung von Miguel Hidalgo (endgültige Unabhängigkeit nach Krieg 1821).

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Im Mexikanischen Unabhängigkeitskrieg verkünden Agustín de Iturbide und Vicente Guerrero den Plan von Iguala, in dem die Idee eines unabhängigen, katholischen und vereinigten Mexiko formuliert wird. (24. Februar)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1916

thumbnail
Film: 1810 o los libertadores de México war ein mexikanischer Stummfilm aus dem Jahr 1916, bei dem Carlos Martínez de Arredondo und Manuel Cirerol Sansores Regie führten. Es handelte sich um einen Historienfilm, der zur Zeit des mexikanischen Unabhängigkeitskriegs spielt. Der Film wurde von dem Studio Cirmar Films produziert und war der erste Film in der Geschichte des Mexikanischen Films, der eine Spielzeit von über einer Stunde hatte.

Stab:
Regie: Carlos Martínez de Arredondo, Manuel Cirerol Sansores
Drehbuch: Arturo Peón Contreras

Besetzung: Elena Vasallo de Bravo, Alfredo Varela, Sr., Carmen Beltrán, José Viñas, Manuel Cirerol Sansores

"Mexikanischer Unabhängigkeitskrieg" in den Nachrichten