Mexiko

Mexiko (spanisch: México oder Méjico [ˈmexiko], nahuatl: Mexihco [me:'ʃiʔko]), amtlich Vereinigte Mexikanische Staaten, span.: Estados Unidos Mexicanos, ist eine Bundesrepublik in Nordamerika, die 31 Bundesstaaten und den Hauptstadtdistrikt Mexiko-Stadt umfasst. Im Norden grenzt Mexiko an die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), im Süden und Westen an den Pazifischen Ozean, im Südosten an Guatemala, Belize und an das Karibische Meer, im Osten an den Golf von Mexiko. Mit einer Gesamtfläche von fast zwei Millionen Quadratkilometern ist Mexiko das fünftgrößte Land auf dem amerikanischen Doppelkontinent, global liegt das Land an vierzehnter Stelle. Weltweit liegt Mexiko mit einer Bevölkerungszahl von etwa 120 Millionen Menschen auf Platz elf und ist das einwohnerreichste spanischsprachige Land.

mehr zu "Mexiko" in der Wikipedia: Mexiko

thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Bei einer Detonation in der Zentrale des staatlichen Ölkonzerns Petróleos Mexicanos sterben 25 Menschen.
thumbnail
Tegucigalpa/Mexiko: Zwölf Mitglieder der aus 20 Mitgliedern bestehenden Band „El Kombo Colombia“ werden nach einer Entführung tot in einem Brunnen aufgefunden.
thumbnail
Coahuila/Mexiko: Der Los Zetas Drogenboss Heriberto Lazcano Lazcano ist bei einer Schießerei mit der mexikanische Armee ums Leben gekommen.
thumbnail
Los Cabos/Mexiko: Ein Erdbeben der Stärke 6.2 erschüttert die Halbinsel Baja California Sur und beschädigt einige Gebäude.
thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Im Drogenkrieg in Mexiko von rivalisierenden kriminellen Banden werden rund 100 Menschen getötet.
thumbnail
Mexiko: Die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen finden in Mexiko statt. Das Präsidentenamt gewinnt Enrique Peña Nieto.
thumbnail
Los Cabos/Mexiko: Beginn des G20-Gipfels.
thumbnail
Monterrey/Mexiko: Beim Brandanschlag auf das Casino Royale dringen bewaffnete Männer in das Casino Royale, einen Bingoclub, ein und setzen es in Brand, wobei mindestens 52 Menschen ums Leben kommen.
thumbnail
Lima/Peru: Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru unterzeichnen ein Abkommen zur Gründung der Pazifik-Allianz.
thumbnail
Acapulco/Mexiko: Bei erneuten Übergriffen im Drogenkrieg kommen mindestens 27 Menschen ums Leben.
thumbnail
San Martín Texmelucan/Mexiko: Bei einer Gasexplosion im Bundesstaat Puebla kommen mindestens 28 Menschen ums Leben und mehr als 52 weitere werden verletzt.
thumbnail
Cancún/Mexiko: Die UN-Klimakonferenz endet mit dem Beschluss, das Kyoto-Protokoll bis 2012 fortzusetzen, einem Waldschutzprogramm und einem Hilfsfonds für Entwicklungsländer.
thumbnail
Tepoc/Mexiko: Bei einem Überfall kommen mindestens 15 Menschen ums Leben und drei weitere werden verletzt.
thumbnail
Tijuana/Mexiko: Bei einem Überfall kommen mindestens 13 Menschen ums Leben.
thumbnail
Ciudad Juárez/Mexiko: Bei einem Überfall werden mindestens 13 Menschen erschossen und mehr als 15 weitere verletzt.
thumbnail
Victoria de Durango/Mexiko: Bei einer Schießerei im Drogenkrieg im Bundesstaat Durango kommen mindestens 14 Menschen ums Leben.
thumbnail
Ciudad Juárez/Mexiko: Bei mehreren Schießereien im Drogenkrieg kommen mindestens 25 Menschen ums Leben.
thumbnail
Tamaulipas/Mexiko: Auf einer Hacienda werden die Leichen von 72 Migranten aus Brasilien, Ecuador, Honduras und El Salvador entdeckt.
thumbnail
Torreon /Mexiko: Bei einem Überfall auf eine Party kommen 18 Menschen ums Leben.
thumbnail
Nuevo Laredo/Mexiko: Bei einer Schießerei im Drogenkrieg kommen mindestens zwölf Menschen ums Leben und mehr als 21 weitere werden verletzt.
thumbnail
Guadalajara/Mexiko: Bei einem Zugunglück kommen mindestens elf Menschen ums Leben und vier weitere werden verletzt.
thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Im Drogenkrieg sterben 29 Gefängnisinsassen im Nordwesten und zwölf Polizisten im Westen des Landes.
thumbnail
Chihuahua/Mexiko: Im Drogenkrieg kommen mindestens 39 weitere Menschen ums Leben.
thumbnail
Chiapa de Corzo/Mexiko: Archäologen entdecken in einer Pyramide eine 2.700 Jahre alte Grabkammer, in der drei Menschen bestattet wurden. Der Fund gilt als ältester Beleg für Bestattungen in Pyramiden in der Region.
thumbnail
Santiago de Chile/Chile: Das Land wird als zweiter lateinamerikanischer Staat nach Mexiko und als erster südamerikanischer Staat Mitglied der OECD.
thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Die Staaten Lateinamerikas beschließen die Gründung einer neuen Organisation als Gegengewicht zur Organisation Amerikanischer Staaten, in der außer Kanada und den Vereinigten Staaten alle Staaten Amerikas Mitglieder sein sollen. Die Internationale Organisation soll „Gemeinschaft Lateinamerikanischer und Karibischer Staaten“ (CELC) heißen und dem Vorbild der Europäischen Union folgen.
thumbnail
Ciudad Juárez/Mexiko: Bei einem Massaker an Schülern und Studenten kommen 14 Menschen ums Leben.
thumbnail
Ciudad Juárez/Mexiko: Im Drogenkrieg im Bundesstaat Chihuahua werden 29 Menschen erschossen.
thumbnail
Ciudad Juárez/Mexiko: Im Drogenkrieg werden nahe der Grenze zu den Vereinigten Staaten 15 Menschen ermordet.
thumbnail
Monterrey/Mexiko: Nach einem Gefängnisausbruch kommt es zu Schießereien zwischen Polizisten und bewaffneten Banden, bei denen 14 Menschen getötet werden.
thumbnail
Ciudad Juárez/Mexiko: Bei dem blutigen Drogenkrieg rivalisierender Banden werden am vergangenen Wochenende 17 Menschen ermordet
thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Ein durch einen bolivianischen Pfarrer entführte Passagiermaschine vom Typ Boeing 737 wird unblutig befreit.
thumbnail
Monterrey/Mexiko: Im Bundesstaat Tabasco ermorden Unbekannte den einflussreichen Lokalpolitiker José Francisco Fuentes Esperón und dessen Familie. Der Mann kandidierte für die Partido Revolucionario Institucional (PRI) bei den bevorstehenden Kommunalwahlen in der Hauptstadt Villahermosa.
thumbnail
Niederkalifornien/Mexiko: Bei Überschwemmungen auf der Halbinsel kommt mindestens ein Mensch ums Leben. Hunderte Menschen in abgelegenen Fischerdörfern sind abgeschnitten. Zu den Überschwemmungen kam es durch heftige Regenfälle, die Hurrikan Jimena in die Region brachte.
thumbnail
Morelia/Mexiko: Dem blutigen Drogenkrieg rivalisierender Banden sind am Dienstag und Mittwoch erneut mehr als 40 Menschen zum Opfer gefallen, zu ihnen zählt der stellvertretende Minister für öffentliche Sicherheit von Michoacán, José Manuel Revueltas.
thumbnail
Gómez Palacio/Mexiko: Bei einer Gefängnisrevolte zwischen rivalisierenden Häftlingen kommen in einem Gefängnis in Mexiko 19 Menschen ums Leben.
thumbnail
Miami/Vereinigte Staaten: Mit zunehmend zerstörerischer Kraft nähert sich der Hurrikan „Felicia“ der mexikanischen Küste. Das Nationale Hurrikan-Zentrum der Vereinigten Staaten stuft den Wirbelsturm über dem Pazifik in der Nacht in die Kategorie Vier hoch. „Felicia“ erreicht den Angaben zufolge eine Windgeschwindigkeit bis zu 225 Kilometern pro Stunde. Das Zentrum des Sturms liegt rund 2000 Kilometer westsüdwestlich von Mexiko.
thumbnail
L’Aquila/Italien: Die Staatschefs der G8-Staaten kommen in der zerstörten mittelitalienischen Stadt zusammen. Geplant ist auch ein Treffen des US-Präsidenten Barack Obama mit Papst Benedikt XVI. Am Donnerstag werden an den Beratungen auch die Staatschefs der großen Schwellenländer Indien, der Volksrepublik China, Brasilien, Mexiko und Südafrika (G5, G8+5) teilnehmen.
thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Der erste Tropensturm dieses Jahres zieht über Mexiko und tötet einen 33-jährigen Fischer. Zunächst wurde der Sturm als Hurrikan eingestuft, wenige Stunden später aber zum Tropensturm wieder herabgestuft.
thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Bei einem Brand in einem Kindergarten in der nordwestmexikanischen Stadt Hermosillo sterben mindestens 38 Kinder und mehr als 50 weitere werden wegen Verbrennungen und Rauchvergiftungen in Krankenhäuser gebracht.
thumbnail
Vereinigte Staaten: Die so genannte Schweinegrippe fordert ihr erstes Opfer außerhalb Mexikos.
thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Ein als „Schweinegrippe“ bezeichneter, epidemieartiger Ausbruch von Influenza A/H1N1 fordert erste Todesopfer.
thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Der mexikanische Innenminister Juan Camilo Mouriño und ein Strafverfolger sowie sechs weitere Menschen werden Opfer eines Anschlages.
thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten: Die Generalversammlung der Vereinten Nationen wählt Österreich, Japan, Mexiko, Uganda und die Türkei zu den neuen fünf nichtständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates. Island, welches sich ebenfalls beworben hatte, wird nicht gewählt.
thumbnail
Mexiko: Bei einer landesweiten Aktion demonstrierten Hunderttausende gegen die Entführungswelle in Mexiko. 2007 fanden allein 758 bekannt gewordene Entführungsfälle in einem Jahr statt.
thumbnail
San Juan de Grijalva/Chiapas/Mexiko: Durch den Starken Regen, wird eine Lawine ausgelöst, sie zerstörte ein ganzes Dorf.
thumbnail
Mexiko: Wegen der Überschwemmungen gibt es Plünderungen. Der Gouverneur fordert Hilfe.
thumbnail
Mexiko: Durch Hurrikan Noel gibt es in Mexiko Überschwemmungen.
thumbnail
Acapulco/Mexiko: Ein Erdbeben der Stärke 6,2 auf der Richterskala hat sein Epizentrum 64 km nordwestlich von Acapulco an der Pazifikküste um ca. 0:40 h Ortszeit (7:42 Uhr MESZ). Nach ersten Berichten gibt es keine Todesopfer; durch Explosionen in Umspannwerken bricht in einigen Teilen Mexikos die Stromversorgung zusammen.
thumbnail
Paris/Frankreich: Nach einer Bilanz der Hilfsorganisation Reporter ohne Grenzen ist das Jahr 2006 insgesamt eines der gefährlichsten Jahre für Journalisten seit Beginn ihrer Erhebung: In 21 Ländern wurden 81 Medienvertreter in Ausübung ihres Berufes getötet. Außerdem wurden 56 Reporter Opfer von Entführungen, in erster Linie im Irak und im Gazastreifen. Darüber hinaus kamen 32 Mitarbeiter von Medienvertretern (Fahrer, Übersetzer und Techniker) bei ihrer unterstützenden Arbeit ums Leben. Dabei war der Irak erwartungsgemäß zum vierten Mal hintereinander das gefährlichste Land für Journalisten mit 64 Opfern, gefolgt von Mexiko mit neun und den Philippinen mit sechs Toten.
thumbnail
Mexiko: In der Provinz Oaxaca südlich der Hauptstadt kulminieren die monatelangen Unruhen der linksgerichteten APPO-Gruppen, als der im Sommer vertriebene Gouverneur Ulises Ruiz zurückkehrt. Er widersetzt sich auch der Rücktrittsforderung des mexikanischen Parlaments, weil sie der Verfassung widerspreche. Starke Polizeikräfte kontrollieren seit Montag die Großstadt, in deren Universität sich Demonstranten verschanzt haben. Der Widerstand gegen Ruiz begann vor fünf Monaten mit einem Lehrerstreik, gegen den er hart vorging; auch wird ihm Wahlbetrug und Korruption vorgeworfen. Die Unruhen ähneln denen im benachbarten Chiapas vor 12 Jahren und haben auch mit der Verarmung von Millionen Mexikanern zu tun.
thumbnail
Washington, D.C./USA: Der US-Senat beschließt zur Eindämmung der illegalen Einwanderung eine Verlängerung des Grenzzauns zu Mexiko über eine Länge von 1.000 km
thumbnail
Singapur: Bei einem Treffen des Internationalen Währungsfonds (IWF) beschließen die 184 Mitgliedstaaten mit 90,6 Prozent ihrer Stimmen die Anhebung der Stimmanteile der vier wichtigen Schwellenländer VR China, Mexiko, Südkorea und der Türkei um insgesamt 1,8 Prozentpunkte. Die anderen Schwellenländer Indien und Brasilien votieren gegen diese Reform, die im weiteren Verlauf eine Neuordnung der Machtverhältnisse analog zu der gestiegenen Wirtschaftskraft mancher Länder einleiten soll.
thumbnail
Mexiko: In Mexiko hat das Wahlgericht zahlreiche Beschwerden gegen das Ergebnis der Präsidentschaftswahl abgelehnt.
thumbnail
Mexiko/Kalifornien: Javier Arellano-Felix, Drogenbaron des berüchtigten Tijuana-Kartells wird von der US-Küstenwache mit zehn anderen Personen in internationalen Gewässern vor der Küste Kaliforniens verhaftet.
thumbnail
Mexiko: In der mexikanischen Hauptstadt kommt es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen den Anhängern des Wahlverlierers Andrés Manuel López Obrador und der Polizei, bei denen Schlagstöcke und Tränengas eingesetzt werden.
thumbnail
Mexiko: Da sich das „Auge“ des Hurrikan Wilma wesentlich langsamer bewegt, werden konzentriertere und schwere Verwüstungen befürchtet. Das Zentrum zieht nach der Insel Cozumel nördlich auf die 600.000 Einwohner zählende Metropole Cancún zu, wo der immense Regen rasch die Straßen füllt. Die Strände des Touristenzentrums werden schwer beschädigt und teilweise fortgespült. Der Flughafen muss bis auf weiteres geschlossen werden. Im US-Bundesstaat Florida fordern die Behörden die Touristen auf, die exponierte Inselkette der Key Wests zu verlassen. (AP, WZ)
thumbnail
Stockholm: Die Right Livelihood Foundation gibt die Träger des Right Livelihood Award 2005 bekannt. Der undotierte Ehrenpreis geht an den mexikanischen Maler Francisco Toledo, die mit 220.000 Euro dotierten Preise erhalten Irene Fernandez (Malaysia), Maude Barlow und Tony Clarke (Kanada) und Roy Sesana (Botswana) mit seiner Organisation First People of Kalahari. Die Verleihung findet traditionsgemäß am 9. Dezember in Stockholm statt.
thumbnail
Washington, D.C./USA. US-Fahnder beschlagnahmen 27 Tonnen Kokain vor Mexiko und den Galápagos-Inseln. Es gab 18 Festnahmen.
thumbnail
Die Verhandlungen der Welthandelsorganisation im mexikanischenCancún sind gescheitert. Vertreter der Entwicklungsländer fordern einen Abbau der Agrarsubventionen, die Industriestaaten wollen Handelshemmnisse für Industrieprodukte beseitigen.
thumbnail
Cancún/Mexiko. Die 5. WTO-Ministerkonferenz wird eröffnet.
thumbnail
Wolfsburg/Deutschland, Puebla/Mexiko. Der letzte VW Käfer der Serie Última Edición aus mexikanischer Produktion läuft vom Band. Das pastellfarbene Auto erhielt einen Platz in Sammlung der Volkswagen AG. Nach über 21,5 Millionen produzierten Exemplaren und einer Fertigungszeit von fast 80 Jahren wurde ein großes Kapitel der Automobilgeschichte beendet.
thumbnail
Mexiko. In Mexiko finden Abgeordnetenhauswahlen statt.
thumbnail
Victoria (Texas)/USA. Die texanische Polizei findet die Leichen von 17 Hispanics, die meisten in einem verschlossenen Lastwagen, in dem sie offensichtlich erstickt sind. Vermutlich handelt es sich um illegale Grenzgänger aus Mexiko.
thumbnail
Cancún/Mexiko: Die Gespräche der Doha-Runde zu Fragen des Welthandels enden ohne Ergebnis.
thumbnail
Deutschland: Mexikos Staatspräsident Vicente Fox Quesada trifft zu seinem Staatsbesuch ein.
thumbnail
Mexiko: Ein Erdbeben der Stärke 7,6 in der Provinz Colima fordert 29 Todesopfer; die Erschütterungen sind bis nach Mexiko-Stadt zu spüren.
thumbnail
Mexiko und Vereinigte Staaten: Ein vollbesetzter Jumbo-Jet der Lufthansa musste wegen einer Bombendrohung seinen Flug nach Mexiko-Stadt unterbrechen und in Chicago zwischenlanden.
thumbnail
Mexiko: Inkrafttreten einer Verfassungsänderung.
thumbnail
Mexiko: Vicente Fox Quesada wird Staatspräsident.
thumbnail
Mexiko: Lothar Matthäus schießt beim Confed-Cup in Mexiko gegen Neuseeland sein letztes Tor für die Deutsche Fußballnationalmannschaft. Damit ist er mit 38 Jahren und 128 Tagen der älteste Torschütze der Nationalmannschaft.
thumbnail
Vereinigte Staaten/Mexiko: Die USS Pharris (FF-1094), eine Fregatte der Knox-Klasse der United States Navy, wird an Mexiko verkauft, wo sie seit dem Frühjahr 2000 als ARM Victoria eingesetzt wird.
thumbnail
Vereinigte Staaten: Der mexikanische Gitarrist Carlos Santana veröffentlicht im deutschsprachigen Raum mit Supernatural sein 15. Album. Es wird mit acht gewonnenen Grammys im Jahre 2000 und ungefähr 11.700.000 verkauften Kopien eines seiner erfolgreichsten Alben.

"Mexiko" in den Nachrichten