Michael Herbig

Michael „Bully“ Herbig bei der österreichischen Romyverleihung 2012
Bild:

Michael „Bully“ Herbig (* 29. April 1968 in München) ist ein deutscher Komiker, Schauspieler, Unternehmer, Drehbuchautor, Regisseur, Synchronsprecher und Produzent. Der vielfach ausgezeichnete Herbig wurde unter anderem mit der Fernsehsendung Bullyparade und den Filmen Der Schuh des Manitu und (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 bekannt.



Karriere




Michael Bully Herbig absolvierte nach dem Realschulabschluss eine Fotografenausbildung. Seine Karriere „zum erfolgreichsten Humoristen des deutschen Kinos“ begann 1991 mit regelmäßigen Auftritten in Radiosendungen wie Langemann und die Morgencrew und Die Bayern-Cops (etwa 800 Folgen), mit Rick Kavanian. Später war Herbig auf TV München in der Fernsehsendung Der Langemann zu sehen.Seine erste deutschlandweite Sendung war Bully's Late Light Show, eine wöchentliche Radio-Comedy, die bundesweit über die Sender von Radio Energy ausgestrahlt wurde. Hier hat er im Team mit seinen Freunden Christian Tramitz und Rick Kavanian zum ersten Mal zusammengearbeitet. Viele Figuren und Serien adaptierte Herbig für die Fernsehsendung Bullyparade, die von 1997 bis 2002 im Abendprogramm von ProSieben zu sehen war.Als Synchronsprecher wirkte Herbig in den Filmen Back to Gaya und Ein Königreich für ein Lama mit. 1996 gründete er die herbX Medienproduktion GmbH, 1998 die herbX Tonstudios und 1999 die herbX Film GmbH. Mit dem Kinofilm Erkan & Stefan des gleichnamigen Comedyduos gab Herbig im Jahr 2000 sein Debüt als Filmregisseur. Er wirkte als Regisseur, Produzent, Autor und Schauspieler in Der Schuh des Manitu (2001) mit, der mit 11,7 Millionen Besuchern der bisher achterfolgreichste Film in Deutschland ist. In Österreich wurde der Streifen der bis dato erfolgreichste Film.Am 22. Juli 2004 kam Herbigs zweite Parodie (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 in die Kinos, die ebenso wie Der Schuh des Manitu auf Figuren der Bullyparade aufbaut und insgesamt 9,1 Millionen Besucher verzeichnen konnte.Ab dem 13. September 2004 lief auf ProSieben Herbigs Sendung Bully & Rick an, von der bis zum 1. Januar 2007 28 Folgen ausgestrahlt wurden.Am 20. Juli 2006 erschien Hui Buh – Das Schlossgespenst in den Kinos. Hier lieh Herbig der Hauptfigur Stimme und Aussehen unter der Regie von Sebastian Niemann. Seine Freunde und Kollegen Rick Kavanian und Christoph Maria Herbst übernahmen ebenfalls Rollen in dem von Constantin Film präsentierten und von Christian Becker produzierten Werk.Am 25. Oktober 2007 hatte Herbigs AnimationsfilmLissi und der wilde Kaiser Premiere. Wie so oft spielten seine engen Freunde Christian Tramitz und Rick Kavanian mit; Badesalz waren Special Guests.Anfang 2008 war Herbig in einer Nebenrolle des Films Asterix bei den Olympischen Spielen zu sehen....

mehr zu "Michael Herbig" in der Wikipedia: Michael Herbig

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Michael Herbig wird in München geboren. Michael „Bully“ Herbig ist ein deutscher Komiker, Schauspieler, Unternehmer, Drehbuchautor, Regisseur, Synchronsprecher und Produzent. Der vielfach ausgezeichnete Herbig wurde unter anderem mit der Fernsehsendung Bullyparade und den Filmen Der Schuh des Manitu und (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 bekannt.

thumbnail
Michael Herbig ist heute 49 Jahre alt. Michael Herbig ist im Sternzeichen Stier geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
München/Deutschland. Im Münchner Mathäser-Filmpalast findet die Premiere des mit einer großen Marketing-Kampagne angekündigten Films (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 statt. Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller ist der Komödiant Michael (Bully) Herbig.

Unternehmen

2008

thumbnail
herbX film GmbH mit Übernahme am 30. September herbX medienproduktion GmbH

2007

thumbnail
herbX medienproduktion GmbH & co. Verlags-KG – nur noch Verlag / ohne Tonstudio

1999

thumbnail
herbX film- und fernsehproduktion GmbH (Gründer, Geschäftsführer und Eigentümer)

1999

thumbnail
xframe GmbH – Schnittplatz – Mitbegründer zu 20? % bis 2006

1998

thumbnail
herbX medienproduktion GmbH & co Studio- und Verlags-KG (Gründer, Geschäftsführer und Eigentümer) – Das Tonstudio wurde am 1. Juli 2007 veräußert an wavefront studios GmbH

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Ehrung > Erhalten:
thumbnail
Stern auf dem Boulevard der Stars

2012

Ehrung > Erhalten:
thumbnail
Bernd Eichinger Preis bei der Verleihung des 62. Deutschen Filmpreises

2011

Ehrung > Erhalten:
thumbnail
Karl-Valentin-Orden der Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla

2011

Ehrung > Erhalten:
thumbnail
DIVA – Deutscher Entertainment Preis

2010

Ehrung > Erhalten:
thumbnail
Goldener Spatz der Kinderjury beim Kinderfilmfest in Erfurt zum besten Spielfilm

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2013

Werk > Film:
thumbnail
Buddy (auch D, R, P)

2013

Werk > Fernsehen:
thumbnail
Bully macht Buddy (sechs Folgen, als Darsteller, Regisseur, Produzent)

2010

Werk > Synchronarbeit:
thumbnail
Toy Story 3 (als Woody)

2009

Werk > Diskografie:
thumbnail
Father and Son, Bully & Sasha (Single)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: Der Bernd ist ein Dokumentarfilm der Constantin Film aus dem Jahr 2012 über den deutschen Filmemacher und Produzenten Bernd Eichinger.

Stab:
Regie: Carlos Gerstenhauer
Produktion: Martin Moszkowicz /Constantin
Stephanie Dresbach
Friederich Oettker
Tanja Goll
Christine Rothe
Kamera: Andreas Kerle
Max Meinikat
Michael Reithmeier
Markus Schmidt
Christoph Philadelphia
Schnitt: Natalie Kurz
Claudia Gallus

Besetzung: Moritz Bleibtreu, Til Schweiger, Hannelore Elsner, Katja Flint, Nina Hoss, Bruno Ganz, Wolfgang Petersen, Roland Emmerich, Jean Jacques Annaud, Tom Tykwer, Stan Lee, Günter Rohrbach, Herman Weigel, Robert Kulcer, Leni Ohngemach, Milla Jovovich, Patrick Wachsberger, Michael Herbig, Oliver Berben, Martin Moszkowicz

2011

thumbnail
Film: Hotel Lux ist eine deutsche Tragikomödie aus dem Jahr 2011 von Regisseur Leander Haußmann, der auch das Drehbuch zum Film schrieb. In den Hauptrollen sind Michael Herbig, Jürgen Vogel und Thekla Reuten zu sehen. Der Filmtitel bezieht sich auf das gleichnamige Hotel in Moskau, in dem in den 1930er Jahren politische Emigranten einquartiert wurden.

Stab:
Regie: Leander Haußmann
Drehbuch: Leander Haußmann
Produktion: Corinna Eich, Günter Rohrbach
Musik: Ralf Wengenmayr
Kamera: Hagen Bogdanski
Schnitt: Hansjörg Weißbrich

Besetzung: Michael Herbig, Jürgen Vogel, Thekla Reuten, Alexander Senderovich, Valery Grishko, Juraj Kukura, Friedrich Karl Praetorius, Thomas Thieme, Sebastian Blomberg, Axel Wandtke, Steffi Kühnert, Robert Dölle, Daniel Wiemer, Matthias Brenner, Sibylle Canonica, Johann Adam Oest

2009

thumbnail
Film: Der Film Wickie und die starken Männer ist eine Realverfilmung der gleichnamigen Zeichentrick-Fernsehserie Wickie und die starken Männer. Regisseur ist Michael Herbig und Produzent Christian Becker mit der Rat Pack Filmproduktion (in Co-Produktion mit herbX film und Constantin Film). Die Dreharbeiten fanden in München, Walchensee (Bayern) und Malta statt und dauerten vom 5. August bis 13. November 2008. Der Film kam am 9. September 2009 in die Kinos und ist seit dem 11. März 2010 auf DVD erhältlich. 2011 erschien die Fortsetzung Wickie auf großer Fahrt, die ebenfalls auf der Zeichentrickserie Wickie und die starken Männer basierte.

Stab:
Regie: Michael Herbig
Drehbuch: Michael Herbig, Alfons Biedermann
Produktion: Christian Becker
Musik: Ralf Wengenmayr (mit Motiven von Karel Svoboda )
Kamera: Gerhard Schirlo
Schnitt: Alexander Dittner

Besetzung: Jonas Hämmerle, Waldemar Kobus, Christian A. Koch, Nic Romm, Olaf Krätke, Mike Maas, Patrick Reichel, Jörg Moukaddam, Mercedes Jadea Diaz, Sanne Schnapp, Ankie Beilke, Günther Kaufmann, Christoph Maria Herbst, Jürgen Vogel, Sigi Klee, Helmfried von Lüttichau, Niklas Bronner, Bruno Schubert, Sammy Scheuritzel, Gisa Flake, Franka Much, Constanze Lindner, Sven Lucas Teichmann, Hannah Herzsprung, Nora Tschirner, Sven Hönig, Herbert Feuerstein, Billie Zöckler, Michael Herbig

2008

thumbnail
Film: Bester deutscher Regisseur: Michael Herbig für Lissi und der wilde Kaiser

2008

thumbnail
Film: Die Geschichte vom Brandner Kaspar ist ein Film aus dem Jahr 2008 des Regisseurs Joseph Vilsmaier. Die Dreharbeiten fanden ab Herbst 2007 größtenteils im Isarwinkel, vor allem in den Gemeinden Lenggries und Jachenau, und dem Freilichtmuseum Glentleiten statt. Der Film basiert auf der literarischen Figur Brandner Kaspar in der Bühnenbearbeitung von Kurt Wilhelm aus dem Jahr 1975.

Stab:
Regie: Joseph Vilsmaier
Drehbuch: Klaus Richter nach Kurt Wilhelm
Produktion: Joseph Vilsmaier, Markus Zimmer
Musik: Christian Heyne
Kamera: Jörg Widmer
Schnitt: Uli Schön

Besetzung: Franz Xaver Kroetz, Michael Herbig, Lisa Maria Potthoff, Peter Ketnath, Sebastian Bezzel, Jörg Hube, Jürgen Tonkel, Herbert Knaup, Alexander Held, Detlev Buck, Andreas Nickl, Elisabeth Trissenaar, Marie Theres Kroetz-Relin

"Michael Herbig" in den Nachrichten