Michael Kleophas Oginski

Michael Kleophas Oginski (polnisch: Michał Kleofas Ogiński; litauisch: Mykolas Kleopas Oginskis; * 25. September 1765 in Guzów, Landkreis Żyrardów; † 15. Oktober 1833 in Florenz) war ein polnischer Diplomat, Politiker und Komponist. Er war Graf von Oginski und Neffe des Michael Kasimir Oginski.

mehr zu "Michael Kleophas Oginski" in der Wikipedia: Michael Kleophas Oginski

Chronik

1833

thumbnail
Michael Kleophas Oginski erlag seiner Erkrankung. Begräbnis in der Kirche Santa Croce in Florenz, Italien

1833

thumbnail
Michael Kleophas Oginski erlitt seiner Erkrankung. Begräbnis in der Kirche Santa Croce in Florenz, Italien

1831

thumbnail
Notenbuch mit mehr als 60 Werken

1823

thumbnail
Florenz Musik und Komposition.

1822

thumbnail
Gicht-Erkrankung.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Michael Kleophas Oginski stirbt in Florenz. Michael Kleophas Oginski war Graf von Oginski und Neffe des Michael Kasimir Oginski.
Geboren:
thumbnail
Michael Kleophas Oginski wird in Guzów, Landkreis Żyrardów geboren. Michael Kleophas Oginski war Graf von Oginski und Neffe des Michael Kasimir Oginski.

thumbnail
Michael Kleophas Oginski starb im Alter von 68 Jahren. Michael Kleophas Oginski war im Sternzeichen Waage geboren.

"Michael Kleophas Oginski" in den Nachrichten