Michael Rotschopf



Leben




Seine Ausbildung zum Schauspieler erhielt Michael Rotschopf am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Bereits während seiner Ausbildung wurde er ans Wiener Burgtheater geholt. Er gehörte fünf Jahre lang dem Ensemble an. 1996 bekam Michael Rotschopf den O.E. Hasse-Preis der Berliner Akademie der Künste verliehen von Peter Zadek, Martin Benrath u. Michael Heltau. Er arbeitete mit Theaterregisseuren wie Hans Hollmann, Achim Benning, Adolf Dresen, Michael Simon und Matthias Hartmann, unter anderem in Wien und Frankfurt am Main. Peter Stein engagierte den Schauspieler für seine Inszenierungen Faust (2000), mit Bruno Ganz und Wallenstein (2007) und Der zerbrochne Krug (2008–2016) mit jeweils Klaus Maria Brandauer in der Hauptrolle. 2015 übernahm er in Brecht/Weills Dreigroschenoper bei den Salzburger Festspielen die Rolle des Macheath.Ferner ist Michael Rotschopf als Sprecher in Konzerten, Hörspielen und Hörbuchproduktionen beschäftigt. Er trat als Sprecher u. a. auch bei der US-Erstaufführung des Requiem für einen jungen Dichter von Bernd Alois Zimmermann in der Carnegie Hall in New York und später in Paris, London und der Berliner Philharmonie auf.Michael Rotschopf lebt in Berlin.

mehr zu "Michael Rotschopf" in der Wikipedia: Michael Rotschopf

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Michael Rotschopf wird in Lienz, Österreich geboren. Michael Rotschopf ist ein österreichischer Schauspieler und Hörspielsprecher.

thumbnail
Michael Rotschopf ist heute 47 Jahre alt. Michael Rotschopf ist im Sternzeichen Skorpion geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

thumbnail
Ehrung: Der zerbrochne Krug Publikumspreis „Aufführung des Jahres 2008/09“ der Theatergemeinde Berlin

2010

thumbnail
Ehrung: Bernd Alois Zimmermann: Requiem for a Young Poet Midem Classic-Award, Rubrik „Chorwerke“

2010

thumbnail
Ehrung: Bernd Alois Zimmermann: Requiem für einen jungen Dichter Midem Classic-Award, Rubrik „Chorwerke“

2008

thumbnail
Ehrung: KDD Bronzemedaille in der Kategorie Drama beim Internationalen TV Broadcasting-Wettbewerb des New York Festivals für die Pilotfolge Auf schmalem Grat („Balancing on the Tightwire“)

2008

thumbnail
Ehrung: KDD Adolf-Grimme-Preis im Bereich Fiktion u.a. an das Darstellerteam

Kunst & Kultur

2013

Theaterrolle:
thumbnail
König Lear (als Edmund) – Wiener Burgtheater, Regie: Peter Stein

2013

Theaterrolle:
thumbnail
Salzburger Festspiele: Ein Sommernachtstraum (als Oberon und Theseus), Regie: Henry Mason

2007

Theaterrolle:
thumbnail
Wallenstein I-III (Produktion Berliner Ensemble (BE), Regie: Peter Stein)

2003

Theaterrolle:
thumbnail
Emilia Galotti, Altes Schauspielhaus Stuttgart

Hörbücher

2013

thumbnail
Ginster, von Siegfried Kracauer, Osterwold Audio, , 4 CD, 261 Minuten

2013

thumbnail
Quasikristalle von Eva Menasse

2013

thumbnail
Ginster von Siegfried Kracauer, Verlag Osterwold Audio, , 4 CD, 261 Minuten.

2013

thumbnail
Quasikristalle, von Eva Menasse

2011

thumbnail
Der Spieler - Dostojewski, übersetzt von Swetlana Geier, Produktion SWR

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

Film- und Fernsehrollen:
thumbnail
Tatort – Eine Frage des Gewissens

2014

Hörspiele:
thumbnail
Oliver Bukowski: Snaps – Regie: Alexander Schuhmacher (Hörspiel – DKultur)

2013

Film- und Fernsehrollen:
thumbnail
Wilsberg – Die Entführung

2013

Film- und Fernsehrollen:
thumbnail
Stralsund – Tödliches Versprechen

2013

Film- und Fernsehrollen:
thumbnail
Wilsberg: Die Entführung

"Michael Rotschopf" in den Nachrichten