Mieszko II. Lambert

Darstellung Mieszkos II. und Mathildes von Schwaben auf dem Widmungsbild des Liber de divinis officiis; St. Gallen erstes Viertel 11. Jahrhundert. Düsseldorf, Universitäts- und Landesbibliothek, Ms.C 91, (verschollen), fol. 3r
Bild: Unknownwikidata:Q4233718
Lizenz: CC-PD-Mark

Mieszko II. Lambert (* 990; † 10. Mai 1034) war ab 1025 König von Polen. Er entstammte dem Adelsgeschlecht der Piasten.



Leben




Mieszko II. wurde im Jahre 990 als der zweite Sohn von König Bolesław I. in dessen dritter Ehe mit Emnilda, der Tochter des Herzogs der Sorben, Dobromir geboren. Mieszko wurde nach der Enterbung des älteren Halbbruders Bezprym als Thronfolger ausersehen. Er nahm an den Kriegen seines Vaters gegen Kaiser Heinrich II. teil und wurde im Jahre 1013 als Vertreter der polnischen Krone zu den Friedensverhandlungen in Merseburg entsandt. Um den Frieden zu festigen, heiratete er Richeza, Tochter des lothringischen Pfalzgrafen Ehrenfried Ezzo. 1014, nach erneuten Spannungen zwischen dem Kaiser und seinem Vater, wurde Mieszko zunächst gefangengenommen, trat dann als Vermittler auf, konnte aber den Ausbruch neuer Kämpfe 1015 nicht verhindern. An diesem Abschnitt des Krieges beteiligte er sich vor allem mit Plünderungen in Böhmen....

mehr zu "Mieszko II. Lambert" in der Wikipedia: Mieszko II. Lambert

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Mieszko II. Lambert stirbt. Mieszko II. Lambert war von 1025 bis 1031 als Mieszko (I.) König von Polen und ab 1032 als Mieszko II. Herzog von Polen. Er entstammte dem Adelsgeschlecht der Piasten.

990 n. Chr.

Geboren:
thumbnail
Mieszko II. Lambert wird geboren. Mieszko II. Lambert war von 1025 bis 1031 als Mieszko (I.) König von Polen und ab 1032 als Mieszko II. Herzog von Polen. Er entstammte dem Adelsgeschlecht der Piasten.

"Mieszko II. Lambert" in den Nachrichten