Miguel Cabrera (Maler)

Miguel Mateo Maldonado y Cabrera (* 27. Mai 1695 in Oaxaca; † 16. Mai 1768 in Mexiko-Stadt) war ein neuspanischer Maler. Er gilt neben Juan de Ibarra als bedeutendster Vertreter der kolonialen Malerei des 18. Jahrhunderts.

Miguel Cabrera war ein Waisenkind aus Oaxaca. Sein am häufigsten behandeltes Motiv war Unsere Liebe Frau von Guadalupe. Wichtige Werke Cabreras waren sein Porträt der Dichterin Sor Juana Inés de la Cruz, sowie die Via Crucis in der Kathedrale von Mexiko-Stadt sowie der Martirio de san Sebastian in der Kirche von Taxco.

mehr zu "Miguel Cabrera (Maler)" in der Wikipedia: Miguel Cabrera (Maler)

Kunst & Kultur

1763

Galerie:
thumbnail
Santa Gertrudis

1758

Galerie:
thumbnail
Manuel José Rubio y Salinas

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Miguel Cabrera (Maler) stirbt in Mexiko-Stadt. Miguel Mateo Maldonado y Cabrera war ein neuspanischer Maler. Er gilt neben Juan de Ibarra als bedeutendster Vertreter der kolonialen Malerei des 18. Jahrhunderts.
Geboren:
thumbnail
Miguel Cabrera (Maler) wird in Oaxaca geboren. Miguel Mateo Maldonado y Cabrera war ein neuspanischer Maler. Er gilt neben Juan de Ibarra als bedeutendster Vertreter der kolonialen Malerei des 18. Jahrhunderts.

thumbnail
Miguel Cabrera (Maler) starb im Alter von 73 Jahren. Miguel Cabrera (Maler) war im Sternzeichen Zwilling geboren.

"Miguel Cabrera (Maler)" in den Nachrichten