Miguelistenkrieg

Mit Miguelistenkrieg (auch Krieg der zwei Brüder, portugiesischa guerra dos dois irmãos) bezeichnet man in der portugiesischen Geschichte einen von 1832 bis 1834 dauernden Bürgerkrieg zwischen den Anhängern des Königs Michael I. und den Anhängern seines Bruders, des Exkönigs Peter IV. und dessen Tochter Maria II.

König Michael heißt auf portugiesisch Dom Miguel, seine Anhänger wurden deshalb miguelistas, Miguelisten, genannt, was dem Konflikt seinen Namen gab.

mehr zu "Miguelistenkrieg" in der Wikipedia: Miguelistenkrieg

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: António José de Sousa Manoel de Menezes Severim de Noronha wird. März 1792 in Lissabon. António José de Sousa Manoel de Menezes Severim de Noronha, 6. Graf und 1. Markgraf (Marquês) von Vila Flor und 1. Herzog von Terceira war ein liberaler portugiesischer Staatsmann und General, Held des Miguelistenkrieges, cartistischer (konservativer) Politiker und Führer der Regenerationspartei. Er war viermal (1836, 1842 bis 1846, kurzzeitig 1851 und 1859 bis 1860) Ministerpräsident von Portugal.
thumbnail
Gestorben: Paulo Midosi (Vater) stirbt in Portugal. Paulo Midosi war ein portugiesischer Schriftsteller, Politiker und Diplomat. Er war vor allem als Dramatiker tätig. Gleichzeitig war er ein führender Intellektueller während des Portugiesischen Bürgerkrieges (1832–1834).
thumbnail
Geboren: António José de Sousa Manoel de Menezes Severim de Noronha wird in Lissabon geboren. António José de Sousa Manoel de Menezes Severim de Noronha, 6. Graf und 1. Markgraf (Marquês) von Vila Flor und 1. Herzog von Terceira war ein liberaler portugiesischer Staatsmann und General, Held des Miguelistenkrieg, cartistischer (konservativer) Politiker und Führer der Regenerationspartei. Er war (1836, und 1859 bis 1860) zweimal Ministerpräsident von Portugal.
thumbnail
Geboren: Paulo Midosi (Vater) wird in Lissabon, Portugal geboren. Paulo Midosi war ein portugiesischer Schriftsteller, Politiker und Diplomat. Er war vor allem als Dramatiker tätig. Gleichzeitig war er ein führender Intellektueller während des Portugiesischen Bürgerkrieges (1832–1834).

Brasilien / Portugal

thumbnail
Kaiser Peter I. von Brasilien dankt ab, er begibt sich nach Europa um den Kampf gegen seinen Bruder Michael I. von Portugal um die Durchsetzung der Ansprüche seiner Tochter Maria II. auf den portugiesischen Thron aufzunehmen. Damit Beginn des Miguelistenkrieges. In Brasilien besteigt Peter II. den Thron.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Pedro I., Kaiser von Brasilien, dankt zugunsten seines 5-jährigen Sohnes Pedro II. ab, um den Kampf um die Krone Portugals gegen seinen Bruder Miguel I. aufnehmen zu können – in der Folge kommt es zum Miguelistenkrieg. (7. April)

Portugal

thumbnail
Der portugiesische Usurpator Michael I. verzichtet zugunsten seiner ehemaligen Verlobten und Nichte Maria II. auf den Thron. Damit endet der Miguelistenkrieg.

"Miguelistenkrieg" in den Nachrichten