Mimik

Als die Mimik (auch die Miene oder das Mienenspiel) werden die sichtbaren Bewegungen der Gesichtsoberfläche bezeichnet. In den meisten Fällen entsteht ein Gesamteindruck aus einzelnen mimischen Facetten, da die einzelnen Bewegungen der Gesichtsmuskulatur in Sekundenbruchteilen ablaufen. Die Mimik ist ein Teil des Ausdrucksverhaltens des Menschen sowie dazu befähigter Tiere. Sie ist beim Menschen zusammen mit anderen Verhaltensweisen und Handlungen wie der Gestik ein wichtiger Bestandteil der Nonverbalen Kommunikation.

Der Gesichtsausdruck beruht im Wesentlichen auf der Kontraktion der mimischen Muskulatur und wird besonders durch Augen und Mund als die beweglichsten Teile des Gesichts hervorgebracht. Es gibt etwa 3000 Variationen.

mehr zu "Mimik" in der Wikipedia: Mimik

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karl Leonhard stirbt in Berlin. Karl Leonhard war ein bedeutender deutscher Psychiater, der in der Tradition von Carl Wernicke und Karl Kleist stand, deren Arbeiten er fort führte und bislang die differenzierteste Klassifikation der endogenen Psychosen nach nosologischen Kriterien aufgestellt hat. Darüber hinaus hat Leonhard ein vielfältiges Werk zu unterschiedlichen psychologischen, psychotherapeutischen und biopsychologischen Themen verfasst und eine Klassifikation des menschlichen Ausdruckes hinterlassen, die Mienen, Gesten und Phone nach inhaltlichen Kriterien ordnet.
thumbnail
Geboren: Rodrigo Rodrigues wird in São Paulo, Brasilien geboren. Rodrigo Rodrigues ist ein brasilianischer Schauspieler, Regisseur, Produzent, Set-Kostümbildner und Schriftsteller. Rodrigues entwickelte die Ko-Method, eine Technik, die Schauspielern die Darstellung verschiedener Charaktere durch ein besseres Verständnis der Mimik ermöglichen soll. Diese Technik unterrichtete er in seinen Workshops an der Gaiety School of Acting in Irland und sie diente ihm als Basis für sein Buch Facial Expressions for Actors diente. Er gründete die irische Theatergruppe The Dublin Core und gewann 2010 mit ihr bei den Irish Theatre Awards die Auszeichnung „Bester Kostümdesigner“ für die Kostüme seines Theaterstücks The Trojan Women, die er aus recycleten Materialien hergestellt hatte.
thumbnail
Geboren: Steve Buscemi wird in Brooklyn, New York City geboren. Steven „Steve“ Vincent Buscemi ist ein US-amerikanischer Film- und Bühnenschauspieler und Regisseur. Mit seiner unverwechselbaren Physiognomie und Mimik wird er als Darsteller bevorzugt für neurotische und paranoide Charaktere und Verlierertypen besetzt. In dem Film Fargo wird der von ihm gespielte Carl Showalter beispielsweise wiederholt als „irgendwie schräg“ beschrieben.
thumbnail
Geboren: Karl Leonhard wird in Edelsfeld, Bayern geboren. Karl Leonhard war ein bedeutender deutscher Psychiater, der in der Tradition von Carl Wernicke und Karl Kleist stand, deren Arbeiten fort führte und die bislang differenzierteste Klassifikation der endogenen Psychosen nach nosologischen Kriterien aufgestellt hat. Darüber hinaus hat Leonhard ein vielfältiges Werk zu unterschiedlichen psychologischen, psychotherapeutischen und biopsychologischen Themen verfasst und eine Klassifikation des menschlichen Ausdruckes hinterlassen, die Mienen, Gesten und Phone nach inhaltlichen Kriterien ordnet.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1860

Werk:
thumbnail
Über die Grundlage der Mimik und Physiognomie, als freier Beitrag zur Anthropologie und Psychiatrie. Berlin (Heinrich Philipp August Damerow)

"Mimik" in den Nachrichten