Minenleger

Ein Minenleger ist ein Kriegsschiff, das auf die Verlegung von Seeminen spezialisiert ist. Zur Unterscheidung von „echten“ Minenlegern, die speziell für diese Aufgabe gebaut wurden, bezeichnete die Kriegsmarine ehemalige Handelsschiffe, die zu Hilfsminenlegern umgerüstet worden waren, als Minenschiffe.

Auch können viele Kriegsschiffe, die vornehmlich anderen Zwecken dienen, besonders Zerstörer oder Schnellboote, aber auch U-Boote, zum Minenlegen ausgerüstet werden. Insbesondere besitzen auch Minenabwehrfahrzeuge oft die Fähigkeit, Minen zu legen.

mehr zu "Minenleger" in der Wikipedia: Minenleger

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Explosion der Seeminen auf dem Minenleger Princess Irene (Großbritannien) im Hafen von Sheerness. 400 Tote und Totalverlust des Schiffs

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Albrecht Brandi stirbt in Köln. Albrecht Brandi war ein deutscher Marineoffizier in der Kriegsmarine und einer von 27 Inhabern des Eichenlaubs mit Schwertern und Brillanten zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes. Insgesamt versenkte er neun Handelsschiffe mit 29.339 BRT sowie zwei Zerstörer und einen Minenkreuzer.
thumbnail
Geboren: Albrecht Brandi wird in Dortmund geboren. Albrecht Brandi war ein deutscher Marineoffizier in der Kriegsmarine und einer von 27 Inhabern des Eichenlaubs mit Schwertern und Brillanten zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes. Insgesamt versenkte er neun Handelsschiffe mit 29.339 BRT sowie zwei Zerstörer und einen Minenkreuzer.

"Minenleger" in den Nachrichten