Ministerialdirektor

Ministerialdirektor (MD) ist die Amtsbezeichnung eines Beamten mit herausgehobener Dienststellung. Er bekleidet nach dem beamteten Staatssekretär das zweithöchste Amt innerhalb der Beamtenhierarchie der Bundesrepublik Deutschland. Ministerialdirektoren dienen bei obersten Behörden des Bundes oder Bundesländer (Ministerien, Bundestags- und Bundesratsverwaltung, Bundespräsidialamt, Bundeskanzleramt, Bundespresseamt u. a.). Sie sind in der Regel in die Besoldungsgruppe B 9 eingestuft.

Meistens haben sie die Funktion eines Abteilungsleiters in der Ministerialbürokratie inne und sind Vertreter des ihnen vorgesetzten Staatssekretärs. Als politische Beamte können sie jederzeit in den einstweiligen Ruhestand versetzt werden.

mehr zu "Ministerialdirektor" in der Wikipedia: Ministerialdirektor

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Maurice Strong stirbt in Ottawa, Ontario. Maurice F. Strong, PC, CC, OM, FRSC war ein kanadischer Unternehmer und Ministerialdirektor.
thumbnail
Gestorben: Helmut Quaritsch stirbt in Speyer. Helmut Quaritsch war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Ministerialdirektor a. D.

1990

thumbnail
Gestorben: Karl Fitting stirbt. Karl Fitting war ein deutscher Jurist und Ministerialdirektor im Bundesarbeitsministerium.
thumbnail
Gestorben: Gerhard Klopfer stirbt in Ulm. Gerhard Klopfer war ein deutscher Jurist, Ministerialdirektor in der Parteikanzlei der NSDAP im Deutschen Reich, Staatssekretär in der Reichskanzlei und SS-Gruppenführer.
thumbnail
Gestorben: Karl Hossinger stirbt in Weiden in der Oberpfalz. Karl Hossinger war ein deutscher Jurist, Thüringer Ministerialdirektor und Akademiedirektor.

"Ministerialdirektor" in den Nachrichten