Mississippi River

Der Mississippi [ˌmɪsɪˈsɪpɪ] (engl.: Mississippi River) ist ein 3778 Kilometer langer Strom in den Vereinigten Staaten. Er entspringt dem Lake Itasca im nördlichen Minnesota und mündet rund 160 Kilometer südlich von New Orleans in den Golf von Mexiko.

Sein längster Nebenfluss Missouri ist bis zur Mündung deutlich länger, jedoch an dieser auch deutlich wasserärmer als der Mississippi. Der Missouri River und der Unterlauf des Mississippi bilden als Mississippi-Missouri mit 6051 Kilometern Länge das viertlängste Flusssystem der Erde.

mehr zu "Mississippi River" in der Wikipedia: Mississippi River

Geboren

thumbnail
Charlaine Harris wird in Tunica, Mississippi geboren. Charlaine Harris ist eine „New York Times“-Bestseller-Autorin und schreibt bevorzugt Mystery-Geschichten. Aufgewachsen im Mississippi-Delta begann sie bereits in ihrer Jugend mit dem Schreiben. Ihre frühen Werke handeln meist von Geistern und Teenagern. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Magnolia (Arkansas).
thumbnail
Harrison Bruce Tordoff wird in Mechanicville, New Jersey geboren. Harrison Bruce „Bud“ Tordoff war ein US-amerikanischer Ornithologe und Museumsleiter. Sein Hauptaugenmerk galt den Wanderfalken in der oberen Mississippi-River-Region.
thumbnail
Fate Marable wird in Paducah, Kentucky geboren. Fate Marable war ein amerikanischer Bigband-Leader und Pianist, der vor allem auf Mississippi-Dampfern spielte und dort ein wichtiger Lehrmeister für viele Musiker des Oldtime-Jazz war.
thumbnail
Hermann Garlichs wird in Bremen geboren. Hermann Garlichs war ein deutscher Theologe, Gründer der ersten evangelischen Gemeinden westlich des Mississippi und Präses des „Deutsch-Evangelischen Kirchenvereins des Westens“ der USA. Er war verheiratet mit Adelheid von Borries. Das Leben des Ehepaares wurde Gegenstand der Auswanderer-Forschung. In der angelsächsischen Literatur ist sein Name gelegentlich zu Herman Garlichs (auch Garlich) abgeändert.
thumbnail
Henry Rowe Schoolcraft wird in Guilderland, damals zu Watervliet, Albany County, New York gehörend geboren. Henry Rowe Schoolcraft war ein US-amerikanischer Entdecker und Ethnologe, der bekannt dafür wurde die Quelle des Mississippi River im Jahre 1832 gefunden zu haben.
thumbnail
Julien Dubuque wird in Champlain, Neufrankreich, heute Québec geboren. Julien Dubuque war ein Französischer?Kanadier, der der erste bekannte weiße Siedler in der Gegend um die heute nach ihm benannte Stadt am oberen Mississippi war.
thumbnail
Jacques Marquette, französischer Mönch und Entdecker des Mississippi River (+ 1674)

Gestorben

thumbnail
Harrison Bruce Tordoff stirbt in St. Paul, Minnesota. Harrison Bruce „Bud“ Tordoff war ein US-amerikanischer Ornithologe und Museumsleiter. Sein Hauptaugenmerk galt den Wanderfalken in der oberen Mississippi-River-Region.
thumbnail
Fate Marable stirbt in St. Louis, Missouri. Fate Marable war ein amerikanischer Bigband-Leader und Pianist, der vor allem auf Mississippi-Dampfern spielte und dort ein wichtiger Lehrmeister für viele Musiker des Oldtime-Jazz war.
thumbnail
Hermann Garlichs stirbt in Brooklyn. Hermann Garlichs war ein deutscher Theologe, Gründer der ersten evangelischen Gemeinden westlich des Mississippi und Präses des „Deutsch-Evangelischen Kirchenvereins des Westens“ der USA. Er war verheiratet mit Adelheid von Borries. Das Leben des Ehepaares wurde Gegenstand der Auswanderer-Forschung. In der angelsächsischen Literatur ist sein Name gelegentlich zu Herman Garlichs (auch Garlich) abgeändert.
thumbnail
Henry Rowe Schoolcraft stirbt in Washington, D.C.. Henry Rowe Schoolcraft war ein US-amerikanischer Entdecker und Ethnologe, der bekannt dafür wurde die Quelle des Mississippi River im Jahre 1832 gefunden zu haben.
thumbnail
Jacques Marquette, französischer Mönch und Entdecker des Mississippi River (* 1637)
thumbnail
Hernando de Soto (Entdecker) stirbt wahrscheinlich am Mississippi River wenige Kilometer flussabwärts vom heutigen Memphis. Hernando de Soto war ein spanischer Seefahrer und Konquistador. Er beteiligte sich an der Eroberung Panamas und Nicaraguas, eroberte zusammen mit Francisco Pizarro Peru und führte später die größte Expedition des 16. und 17. Jahrhunderts durch den Südosten der heutigen USA.

"Mississippi River" in den Nachrichten