Mit brennender Sorge

Mit brennender Sorge ist eine Enzyklika von Papst Pius XI. Sie ist in deutscher Sprache verfasst. Die Enzyklika wurde 14. März 1937 unterzeichnet und am 21. März veröffentlicht. Das päpstliche Rundschreiben behandelt die bedrängte Lage der römisch-katholischen Kirche im damaligen Deutschen Reich und verurteilt Politik und Ideologie des Nationalsozialismus.

mehr zu "Mit brennender Sorge" in der Wikipedia: Mit brennender Sorge

Rundfunk, Film & Fernsehen

1937

Rundfunk:
thumbnail
21. März -Die in deutscher Sprache verfasste EnzyklikaMit brennender Sorge von Papst Pius XI. wird veröffentlicht. Sie setzt sich kritisch mit der in Deutschland für die katholische Kirche durch die nationalsozialistische Machtübernahme entstandenen Situation auseinander.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Papst Pius XI. greift in der EnzyklikaMit brennender Sorge die Politik der Nationalsozialisten an. (14. März)

Ereignisse > Religion

thumbnail
Die gegen die kirchenfeindliche Haltung des Regimes in Deutschland gerichtete EnzyklikaMit brennender Sorge von Papst Pius XI. wird in allen deutschen katholischen Gemeinden verlesen. (21. März)

"Mit brennender Sorge" in den Nachrichten