Mithridates VI. (Pontos)

Mithridates VI. (griechisch Μιθριδάτης), auch mit der ursprünglicheren Namensform Mithradates (Μιθραδάτης), mit den beiden Beinamen Eupator („von einem guten Vater“) und Dionysos (* ca. 134 v. Chr. in Sinope; † 63 v. Chr. in Pantikapaion), war von ca. 120 v. Chr. bis zu seinem Tod König von Pontos. Pontos war zu dieser Zeit das größte und einflussreichste Königreich Kleinasiens. Nach Mithridates benannt sind die drei mithridatischen Kriege, die er gegen Rom führte.

mehr zu "Mithridates VI. (Pontos)" in der Wikipedia: Mithridates VI. (Pontos)

Antike

64 v. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Rom führt unter der Leitung Gnaeus Pompeius Kriege in Asien. Dieser richtet im ehemaligen Bithynien und dem Reich Pontus von Mithridates VI. die Provinz Bithynia et Pontus ein.

66 v. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Gnaeus Pompeius wird auf Basis der Lex Manilia Oberbefehlshaber Roms im Krieg gegen Mithridates VI.. Er erobert neben das kleinasiatischem Reich weitere Teile Vorderasiens, etwa das bis dahin zum Seleukidenreich gehörende Syrien. Ohne hierfür beauftragt worden su sein, ordnet er die römische Einflusssphäre im Osten.

96 v. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Der römische Feldherr Sulla drängt den pontischen König Mithridates VI. an den Euphrat zurück und nimmt Kontakt mit dem parthischen König Mithridates II. auf.

Geboren & Gestorben

63 v. Chr.

Gestorben:
thumbnail
Mithridates VI. (Pontos) stirbt in Pantikapaion. Mithridates VI. (griechisch? Μιθριδάτης), auch mit der ursprünglicheren Namensform Mithradates (Μιθραδάτης), mit den beiden Beinamen Eupator („von einem guten Vater“) und Dionysos, war von ca. 120 v. Chr. bis zu seinem Tod König von Pontos. Pontos war zu dieser Zeit das größte und einflussreichste Königreich Kleinasiens. Nach Mithridates benannt sind die drei mithridatischen Kriege, die er gegen Rom führte.

Ereignisse

71 v. Chr.

thumbnail
Marcus Terentius Varro Lucullus schlägt Mithridates VI. und erobert Pontos.

Politik & Weltgeschehen

84 v. Chr.

thumbnail
August: Der römische Feldherr Sulla schließt mit König Mithridates VI. von Pontos den Frieden von Dardanos, Ende des 1. Mithridatischen Krieges.

85 v. Chr.

thumbnail
Im ersten Mithridatischen Krieg siegen die Römer in der Schlacht von Orchomenos über die pontische Armee des Archelaos. Mithridates VI. ist daraufhin zum Friedensschluss gezwungen.

86 v. Chr.

thumbnail
Mai: In der Schlacht bei Chaironeia besiegt Sulla das Heer Königs Mithridates VI. von Pontos.

88 v. Chr.

thumbnail
In Kleinasien werden auf Befehl von Mithridates VI. etwa 80 000 Römer ermordet (Vesper von Ephesos). Dies ist der Anlass zum 1. Mithridatischen Krieg. Ursache waren zu hohe Steuern und Tributzahlungen an das Römische Reich. Wegen der empfindlichen Schwächung der römischen Armee werden die Forderungen zeitweise eingestellt. Dies führt in Rom zu einer Geldverknappung, und es setzen massive Hortungen ein, die den Geldumlauf und dadurch die Wirtschaft fast völlig zum Erliegen bringen. In der Folge kommt es immer wieder zu Kriegen, die als einzige Möglichkeit zur Wirtschaftserholung angesehen werden.

"Mithridates VI. (Pontos)" in den Nachrichten