Mitteleuropa

Die ungefähre Lage Mitteleuropas: Mitteleuropäische Staaten dunkelgrün markiert, kulturell mitteleuropäisch geprägte Regionen hellgrün

Mitteleuropa oder Zentraleuropa ist eine Region in Europa zwischen West-, Ost-, Südost-, Süd- und Nordeuropa. Geografisch gibt es keine eindeutigen Kriterien, die zur Abgrenzung herangezogen werden könnten.

Der Begriff „Mitteleuropa“ kann auch politisch, kulturhistorisch oder naturräumlich definiert werden. Außerdem unterliegt die Auffassung des Begriffs dem geschichtlichen und politischen Wandel. Mitteleuropa ist daher nicht eindeutig zu definieren, doch kommt der Frage seit dem Fall des Eisernen Vorhangs und dem Ende des Kalten Krieges stärkere Aufmerksamkeit zu.

mehr zu "Mitteleuropa" in der Wikipedia: Mitteleuropa

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Franz-Joseph Schulze stirbt in Bonn. Franz-Joseph Schulze war ein deutscher General und von 1977 bis 1979 Oberbefehlshaber der NATO- Streitkräfte in Mitteleuropa.
thumbnail
Gestorben: Kurt Bittel stirbt in Heidenheim an der Brenz. Kurt Bittel war ein deutscher Prähistoriker. Als Präsident des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) und Ausgräber der hethitischen Königsstadt Hattuscha in der Türkei, aber auch als Fachmann für die Kelten in Mitteleuropa erwarb er sich große Verdienste.
thumbnail
Gestorben: Walther Kienast stirbt in Frankfurt am Main. Walther Kienast war ein deutscher Historiker. Er befasste sich vor allem mit der mittelalterlichen Geschichte Mittel- und Westeuropas sowie mit der vergleichenden Verfassungsgeschichte.
thumbnail
Geboren: Arsenios Kardamakis wird in Iraklio, Kreta geboren. Arsenios Kardamakis ist seit dem 3. November 2011 gewählter griechisch-orthodoxer Metropolit von Austria und Exarch von Ungarn und Mitteleuropa. Er trat am 30. November 2011 die Nachfolge des im Oktober 2011 verstorbenen Amtsinhabers Michael Staikos an.

Kunst & Kultur

480 v. Chr.

Kultur:
thumbnail
(um): In Mitteleuropa beginnt die La-Tène-Zeit. Sie löst die Hallstattzeit ab.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1947

Rundfunk:
thumbnail
Im Laufe des Jahres erfolgen in einer Reihe mittel- und osteuropäischer Länder Weichenstellungen für kommunistische Machtübernahmen, so dankt in Rumänien König Michael I. ab und in Bulgarien wird eine neue Verfassung erlassen. In der Tschechoslowakei kommt die KP durch Wahlen zunächst legal an die Macht.

Wissenschaft & Technik

Ereignisse > Wissenschaft und Technik:
thumbnail
Sonnenfinsternis vom 11. August : In Mitteleuropa ist eine totale Sonnenfinsternis zu beobachten.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2000

Werk > Hörfunkbeiträge:
thumbnail
Mitteleuropa, wo liegt es? (Live-Mitschnitt einer Diskussionsrunde im Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg mit Péter Esterházy, Zsuzsanna Gahse und Robert Schindel). Bayerischer Rundfunk (Bernhard Setzwein)

Bereits feststehende Ereignisse

thumbnail
Totale Sonnenfinsternis über Nord- und Mitteleuropa, sowie Sibirien.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2004

thumbnail
Gründung: Iconcrash ist eine Rock-Band aus Helsinki, Finnland, deren Sound von der Stimme des Frontmanns Jaani Peuhu geprägt wird. Zu den Bandmitgliedern zählen Arttu Juntunen (Keyboard, Gesang), Riku-Niilo Mattila (Bass), Matti Toivonen (Gitarre) und Oskari Vilmunen (Schlagzeug). Das Debütalbum Nude wurde von der englisch-finnischen Plattenfirma Parole Records veröffentlicht, kurz nachdem sich die Live-Band im Frühjahr des Jahres 2005 formiert hatte. Ihr zweites Album Enochian Devices wurde fünf Jahre später, im Jahre 2010 unter der Kollaboration von EMI Finnland und Dynasty Recordings herausgebracht. Aufgenommen wurde das Album in den Dynasty und Sonic Pump Studios, die Produktion dauerte dabei über ein ganzes Jahr lang an. Die Reaktionen auf Enochian Devices fielen sehr positiv aus und die Singles Strange, Strange Dark Star und Everlasting wurden sehr häufig im finnischen Radio gespielt. Auf der Liste der Meistgewünschten Songs des finnischen Radiosenders Ylex erreichten beide Songs die Spitzenposition. Der Song Strange, Strange Dark Star ist zudem Bestandteil des Clive Barker Filmes Midnight Meat Train. Dort wird jedoch nicht die Originalversion, sondern ein von Justin Larsen (Lady Gaga, Linkin Park, Nine Inch Nails) angefertigter Remix verwendet. Im Film Blackout von Petteri Summanen sind ebenfalls drei Songs von Enochian Devices zu hören. Das dritte Album der Band, welches den Titel Inkeroinen trägt wurde am 14. September 2011 über Dynasty Helsinki veröffentlicht. Die Dauer der Aufnahme betrug dieses mal nur die Hälfte der Zeit, womit Inkeroinen somit innerhalb eines halben Jahres entstanden ist. Als Orte für die Entstehung wählte die Band dabei die Sonic Pump Studios in Helsinki, Miloco Music Box in London, die Ten Studios in Stockholm und die Mansion of Magnusborg in Porvoo. Unter der Leitung Jaani Peuhus waren alle Bandmitglieder intensiv am Entstehungsprozess des Albums beteiligt. Zusätzliche Unterstützung bekam die Band zudem von Lee Slater (The Vaccines, 30 Seconds To Mars, Kylie Minogue, Glasvegas), Arttu Peljo (Chisu, Disco Ensemble, Sunrise Avenue, Jenni Vartiainen), Antti Eräkangas (Lauri, Von Hertzen Brothers, The Rasmus) and Sampo Haapaniemi (Egotrippi, Teleks, Johanna Kurkela). Das Video zur Single Stockholm wurde auf den Sendern "Voice Tv" und "MTV Finland" in "heavy rotation" ausgestrahlt. Im Frühjahr 2012 nahmen Iconcrash mit ihrem Song We Are The Night am Vorentscheid zum Vertreter Finnlands beim Eurovision Song Contest teil und erreichten dort das Finale, welches live aus der Eishalle Helsinkis übertragen wurde. We Are The Night wurde drei mal an die Spitze der most-wanted Liste des Radiosenders Ylex gewählt. Neben einer ausgedehnten Finnland-Tour spielten Iconcrash bereits in England, Russland, Mitteleuropa, den Baltischen Staaten und den Vereinigten Staaten von Amerika. Dabei sind Iconcrash unter anderen zusammen mit Bands wie My Chemical Romance, White Lies, Anathema, Royal Republic, Atari Teenage Riot und den Kaiser Chiefs aufgetreten.

1967

thumbnail
Gründung: Mondi ist ein börsennotierter Papier- und Verpackungsmittelhersteller mit Doppelsitz in London und Johannesburg. Mondi beschäftigt über 30.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern, überwiegend in Zentraleuropa, Russland und Südafrika. Die Geschäftsbereiche des Unternehmens liegen in der Holzproduktion, der Erzeugung von Zellstoff und Papier (einschließlich Recyclingpapier) und in der Verwertung von Wellpappeverpackungen und Industriesäcken.

1931

thumbnail
Gründung: Die Renault Industrie Belgique S.A. oder auch Renault Industrie België N.V., offiziell mit dem Akronym RIB abgekürzt, ist ein Montagewerk des Renault-Konzerns, das seinen Unternehmenssitz in Vilvoorde und dem Brüsseler Stadtteil Haren hat. Mit der Errichtung im Jahre 1931 war es das erste Werk Renaults außerhalb Frankreichs. Die hier zusammengebauten Fahrzeuge waren insbesondere für den Vertrieb innerhalb Skandinaviens, der Benelux-Staaten wie auch innerhalb Mitteleuropas bestimmt.

1931

thumbnail
Gründung: Sisu Auto ist ein finnischer Hersteller von schweren Lastkraftwagen. Seinen Namen erhielt das Unternehmen nach dem finnischen Wort sisu, das in etwa „Kraft“, „Beharrlichkeit“ oder „Ausdauer“ bezeichnet und in Finnland ein wichtiges identitätsstiftendes Konzept ist. In Mitteleuropa sind Sisu-Lkw kaum anzutreffen. Der vornehmliche Markt für die schweren kräftigen Fahrzeuge liegt in Skandinavien und Russland. Außerdem unterhält Sisu noch eine militärische Sparte (Sisu Defence), die taktische Fahrzeuge herstellt.

1914

thumbnail
Gründung: Die Zagrebačka banka d.d. (Zaba, deut. Zagreber Bank) ist ein Kreditinstitut aus Kroatien in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft mit Sitz in Zagreb/Kroatien und seit März 2002 Mitglied der italienischen Bankengruppe UniCredit, einer der erfolgreichsten Bankengruppen in Europa und führend in Mittel- und Osteuropa. Die Zagrebačka banka d.d. ist die größte Bank in Kroatien.

Tagesgeschehen

thumbnail
Mitteleuropa: Andauernde Starkregen durch Störungsausläufer des Adria-Tiefs Qinton verursachen in großen Teilen Österreichs, in Oberbayern und im nördlichen Tschechien zahlreiche Überschwemmungen und Muren, teilweise auch Erdrutschen und Zerstörungen von Strommasten. An der polnisch-tschechischen Grenze und bei Kłodzko (Glatz) sind auch Todesopfer zu beklagen. Im Südosten Österreichs dauern die Hochwässer bis zum 30. Juni an.
thumbnail
Mitteleuropa: In vielen Städten des ehemaligen Ostblocks wird des 20. Jahrestages der Befreiung vom Kommunismus gedacht. Bei einer internationalen Gedenkveranstaltung in Krakau würdigen Regierungschefs aus 11 Staaten und die deutsche Bundeskanzlerin Merkel die Vorreiterrolle Polens bei der politischen Wende 1989/1990. Bei den Parlamentswahlen am 4. Juni 1989 konnte die oppositionelle Solidarność die Mehrheit gewinnen und den Premierminister stellen.
thumbnail
Kaliningrad/Russland: Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat als Reaktion auf das geplante US-Raketenabwehrsystem in Mitteleuropa die Stationierung von SS-26 Stone Kurzstreckenraketen an der NATO-Grenze angekündigt.
thumbnail
Deutschland: Von ganz Mitteleuropa aus kann eine partielle Mondfinsternis beobachtet werden (Mondfinsternis am 16. August 2008).
thumbnail
Astronomie: Um etwa 21:30 MESZ wird der helle Sternhaufen der Plejaden (M45) - das sogenannte Siebengestirn im Sternbild Stier - vom abnehmenden Mond bedeckt. Ein ähnliches Ereignis war in Mitteleuropa zuletzt 1991 zu beobachten. Die Plejaden gehören zu den schönsten und hellsten Sternhaufen des Nordhimmels und bestehen aus 120 jungen, bläulich funkelnden Sternen. Im Feldstecher lässt sich das plötzliche Verschwinden von zumindest den 4 hellsten Sternen beobachten: Eta Tauri (Alkione), 23, 27 und 28 Tauri (Plejone).

Natur & Umwelt

thumbnail
Naturereignisse: Nach einem neuerlichen Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull auf Island muss aufgrund von Aschewolken der Luftraum weiträumig gesperrt werden. Nachdem zunächst die Britischen Inseln und die skandinavischen Staaten betroffen sind, weitet sich die Störung in der Folge auch auf Frankreich, die Beneluxstaaten, Deutschland und Mitteleuropa aus. In drei Viertel Europas musste der Flugverkehr ausgesetzt werden, was schwere wirtschaftliche Schäden für die vom Flugverbot betroffenen Länder zur Folge hatte.

1816

thumbnail
Katastrophen: Von April bis September vernichten Frost, Schnee und Eisstürme Ernten in Nordamerika und in West- und Mitteleuropa. Es kommt zu Hungersnöten. Ursache für das Jahr ohne Sommer ist der Ausbruch des indonesischen Tambora-Vulkans 1815, der in Teilen der Nordhalbkugel einen vulkanischen Winter verursacht.

"Mitteleuropa" in den Nachrichten