Mme. Charles Cahier

Madame Charles Cahier, geboren als Sara Jane Layton Walker (8. Januar 1870 in Nashville, Tennessee15. April 1951 in Manhattan Beach, Kalifornien), war eine bedeutende Lied- und Opernsängerin des frühen 20. Jahrhunderts in den Stimmlagen Mezzosopran und Alt. Sie wurde von Gustav Mahler an das k.k. Hof-Operntheater in Wien verpflichtet und sang nach dessen Tod im Jahr 1911 die Uraufführung seines Lieds von der Erde in München.



Leben und Werk




Sara Jane Layton Walker Tochter eines amerikanischen Generals. Sie hatte eine umfangreiche, ausdrucksstarke Stimme und sang mit mehr Legato als heute üblich. Die schlichte und klare Stimmführung war sowohl für traurige oder sentimentale Lieder, als auch für tragische und dramatische Bühnenfiguren prädestiniert. Die verinnerlichte Darstellung von Gefühlsleben und Abschiedsgedanken in Rückerts Texten, Ich bin der Welt abhanden gekommen, fand in ihr die kongeniale Interpretin. Die Künstlerin studiert zuerst bei Ernestinoff in Indianapolis, begann dann eine Karriere als Kirchen- und Oratorien-Sängerin in den Vereinigten Staaten und ging in der Folge nach Paris, um ihre Studien bei Jean de Reszke fortzusetzen. Unterricht nahm sie auch bei Victor Capoul und bei Fidèle König in Paris sowie bei Amalie Joachim in Berlin und bei Gustav Walter in Wien.Sie war in erster Ehe mit Morris Black verheiratet.

mehr zu "Mme. Charles Cahier" in der Wikipedia: Mme. Charles Cahier

Leider keine Ereignisse zu "Mme. Charles Cahier"

"Mme. Charles Cahier" in den Nachrichten