Mogilno

Mogilno

Wappen von Mogilno

Mogilno (Polen)
Mogilno

Mogilno

Mogilno [mɔˈɟilnɔ] ist eine Stadt in der polnischen Woiwodschaft Kujawien-Pommern und liegt am gleichnamigen See etwa 30 km nordöstlich von Gniezno (Gnesen). Mogilno ist Sitz des Powiat Mogileński und hat ca. 12.300 Einwohner (Stand 30. Jun. 2014).



Geschichte




Der Ort geht auf eine Siedlung zurück, die im 8./9. Jahrhundert auf einem Hügel in der Nähe des Sees entstand. Zur Förderung der Christianisierung Pommerns gründete der polnische Herzog Kasimir I. (der Erneuerer) hier im Jahr 1065 eine Benediktinerabtei. 1398 erhielt der Ort das Magdeburger Stadtrecht von König Władysław II. Jagiełło verliehen. In der Ersten Teilung Polens kam auch Mogilno zu Preußen, wo es bis 1919 verblieb. Im Jahr 1773 endeten die Besitzrechte der Mönche auf den Ort. 1818 wurde der Kreis Mogilno, Provinz Posen eingerichtet, der 1975 aufgelöst wurde, aber im Rahmen der Verwaltungsreform 1999 wieder eingerichtet wurde.
  • Mogilno: Das Kreis-Kriegerdenkmal 1870/71 (errichtet 1903) mit einem Reliefmedaillon Kaiser Wilhelms I.; vor dem Obelisk steht ein preußischer Jäger mit Gewehr.

  • Mogilno Postamt

  • Kreispolizeipräsidium

  • mehr zu "Mogilno" in der Wikipedia: Mogilno

    Geboren & Gestorben

    thumbnail
    Geboren: Krzysztof Kłosowski wird in Mogilno geboren. Krzysztof Kłosowski ist ein polnischer Politiker der Ruch Palikota (Palikot-Bewegung).
    thumbnail
    Geboren: Arnold Schulz wird in Gembitz, heute in Polen geboren. Arnold Schulz ist ein ehemaliger Volleyballspieler und Schiedsrichter aus der DDR.
    thumbnail
    Geboren: Kurt Lewin wird in Mogilno, Provinz Posen geboren. Kurt Tsadek Lewin gilt als einer der einflussreichsten Pioniere der Psychologie. Er ist einer der Begründer der modernen experimentellen Sozialpsychologie und gehört, zusammen mit Max Wertheimer, Wolfgang Köhler und Kurt Koffka, zu den „großen Vier“ der Berliner Schule der Gestaltpsychologie. Sein Name ist weiterhin verbunden mit der „Feldtheorie in den Sozialwissenschaften“.
    thumbnail
    Geboren: Viktor Kühne wird in Mogilno geboren. Otto Viktor Kühne war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Artillerie sowie Kommandierender General des XI. Armeekorps während des Ersten Weltkrieges.

    Politik & Weltgeschehen

    2012

    Politik > Städtepartnerschaften:
    thumbnail
    PolenMogilno, Polen seit (Engelskirchen)

    Partnerstädte

    2008

    "Mogilno" in den Nachrichten