Mohammad Ali Dschamalzade

Mohammad Ali Dschamālzāde, auch Dschamālsādeh, Jamalzade oder Djamalzadeh (persischمحمدعلی جمال‌زاده, DMGMoḥammad-ʿAlī Ǧamāl-Zāde; * 13. Januar 1892 in Isfahan; † 8. November 1997 in Genf) war ein iranischer Autor und Jurist.

mehr zu "Mohammad Ali Dschamalzade" in der Wikipedia: Mohammad Ali Dschamalzade

Bilddokumente

1921

thumbnail
Kaveh Jahrgang 6, Heft 1-12, Berlin

1920

thumbnail
Kaveh Jahrgang 5, Heft 1-12, Berlin

1919

thumbnail
Kaveh Jahrgang 4, Heft 34-35, Berlin

1918

thumbnail
Kaveh Jahrgang 3, Heft 25-33, Berlin

1917

thumbnail
Kaveh Jahrgang 2, Heft 18-24, Berlin

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1986

Werk:
thumbnail
Isfahan Is Half the World: Memories of a Persian Boyhood (Princeton Library of Asian Translations). Princeton

1985

Werk:
thumbnail
Once Upon A Time (Yeki Bud Yeki Nabud). Übersetzt von Heshmat Moayyad und Paul Sprachmann. Boulder, Colorado

1970

Werk:
thumbnail
Friedrich Schiller: Wilhelm Tell. Persische Übersetzung. Teheran

1965

Werk:
thumbnail
Aseman o-Risman.

1959

Werk:
thumbnail
Choix de Nouvelles. Traduit par Stella Corbin et Hassan Lofti. Collection Unesco D'Auteurs Contemporains. Société d'Édition Les Belles Lettres. Paris

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Mohammad Ali Dschamalzade stirbt in Genf. Mohammad Ali Dschamālzāde, auch Dschamalsadeh, Jamalzade oder Djamalzadeh war ein iranischer Autor und Jurist.
Geboren:
thumbnail
Mohammad Ali Dschamalzade wird in Isfahan geboren. Mohammad Ali Dschamālzāde, auch Dschamalsadeh, Jamalzade oder Djamalzadeh war ein iranischer Autor und Jurist.

thumbnail
Mohammad Ali Dschamalzade starb im Alter von 105 Jahren. Mohammad Ali Dschamalzade war im Sternzeichen Steinbock geboren.

"Mohammad Ali Dschamalzade" in den Nachrichten