Mon

Die Mon (auf Mon: မောန် oder မည်; Birmanisch: မွန်လူမျိုး‌, Aussprache: mʊ̀ɴ lù mjó; Thai: มอญ; Khmer: មន; auch bekannt als Talaing) sind ein Volk, das hauptsächlich im östlichen Myanmar und im angrenzenden Gebiet von Thailand (Kanchanaburi, Bangkok) im Mündungsgebiet des Sittang und des Saluen siedelt. Die Mon gehören zu den ältesten bekannten Bewohnern im Süden Birmas sowie Teilen Thailands (zentral und nördlich).

Die Sprache der Mon wird zur Mon-Khmer-Gruppe der austroasiatischen Sprachen gezählt.

mehr zu "Mon" in der Wikipedia: Mon

Asien

1550

thumbnail
Nachdem König Tabinshwehti von Hofangehörigen der Mon in Pegu ermordet worden ist, kämpft sein Nachfolger Bayinnaung um die Wiederrichtung des Zweiten Birmanischen Reichs.

573 n. Chr.

thumbnail
Gründung des Mon-Königreichs Hongsavadi in Birma.

Weitere Ereignisse in Asien

thumbnail
Hongsawadi, die Hauptstadt des Mon-Königreiches, wird von den Burmesen unter Alaungpaya zerstört.

"Mon" in den Nachrichten