Mont-Saint-Aignan

Mont-Saint-Aignan ist eine französische Gemeinde mit 19.326 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Rouen und ist der Hauptort (chef-lieu) des Kantons Mont-Saint-Aignan. Die Einwohner nennen sich Mont-Saint-Aignanais.



Geschichte




Während des zwölften Jahrhunderts wurden die Orte Saint-Aignan (latinisiert: Sanctum Anianum) und Mont-aux-Malades (Monte Infirmorum) erstmals urkundlich erwähnt. Heinrich II. von England ließ 1176 die Kirche zu Ehren von Thomas Beckett errichten, um sich von seiner Beteiligung an dessen Ermordung reinzuwaschen. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Gemeinde aus den früheren Teilen Saint-Aignan, Notre-Dame-de-Bondeville, Le Houlme, Maromme, Saint-Aignan-sur-Ry, Saint-Jean-du-Cardonnay und Saint-Denis-de-Bondeville gebildet.Seit Ende der 1960er Jahre befindet sich ein erheblicher Teil der Universität Rouen im Stadtgebiet von Mont-Saint-Aignan.

mehr zu "Mont-Saint-Aignan" in der Wikipedia: Mont-Saint-Aignan

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Viviane Asseyi wird in Mont-Saint-Aignan, Département Seine-Maritime geboren. Viviane Asseyi ist eine französische Fußballspielerin.
thumbnail
Geboren: Loïc Lampérier wird in Mont-Saint-Aignan geboren. Loïc Lampérier ist ein französischer Eishockeyspieler, der seit 2012 bei den Diables Rouges de Briançon in der Ligue Magnus unter Vertrag steht.
thumbnail
Geboren: Jackson Mendy wird in Mont-Saint-Aignan geboren. Jackson Mendy ist ein senegalesisch-französischer Fußballspieler.
thumbnail
Geboren: Mohamed Sissoko wird in Mont-Saint-Aignan, Frankreich geboren. Mohamed „Momo“ Lamine Sissoko Gillan ist ein malischer Fußballspieler, der auch die Französische Staatsbürgerschaft besitzt.
thumbnail
Geboren: Mathieu Duhamel wird in Mont-Saint-Aignan geboren. Mathieu Duhamel ist ein französischer Fußballspieler. Der Stürmer steht bei SM Caen unter Vertrag und spielt auf Leihbasis beim FC Évian Thonon Gaillard.

Sehenswürdigkeiten

1926

thumbnail
Kirche Saint-Thomas-de-Cantorbéry, Monument historique seit

Partnergemeinden

2010

2003

thumbnail
Brzeg Dolny, Woiwodschaft Niederschlesien, Polen, seit

1990

thumbnail
Osica de Sus, Rumänien, seit

1973

thumbnail
Edenbridge, (Grafschaft Kent), England, seit

1967

thumbnail
Barsinghausen, Niedersachsen, Deutschland, seit

"Mont-Saint-Aignan" in den Nachrichten