Monterey (Kalifornien)

Monterey
Spitzname: The Cradle of History, Language Capital of the World, California?s ?First? City
Hafen von Monterey
Hafen von Monterey

Flagge
Lage in Kalifornien
Basisdaten
Staat:Vereinigte Staaten
Bundesstaat:Kalifornien
County:Monterey County
Koordinaten:3636?N, 12153?WKoordinaten:3636?N, 12153?W
Zeitzone:Pacific (UTC?8/?7)
Einwohner:27.810 (Stand: 2010)
Bevlkerungsdichte:1.269,9 Einwohner je km2
Flche:30,4km2(ca. 12 mi2)
davon 21,9km2(ca. 8 mi2) Land
Hhe:8m
Postleitzahl:93940
Vorwahl:+1 831
FIPS:06-48872
GNIS-ID:1659762
Website:www.monterey.org

Cannery Row in Monterey

Monterey (spanisch für Königsberg) ist eine Küstenstadt im Monterey County im US-Bundesstaat Kalifornien, Vereinigte Staaten, mit rund 27.800 Einwohnern (Stand der Volkszählung 2010). Das Stadtgebiet hat eine Größe von 30,4 Quadratkilometern und liegt am Highway 1 zwischen San Francisco (185 Kilometer nördlich) und Los Angeles (etwa 560 Kilometer südlich). Die Stadt befindet sich auf einer Halbinsel am südlichen Ende der Monterey Bay.



Inhaltsverzeichnis



Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1602 wurde die Bucht von Sebastián Vizcaíno erforscht, der sie zu Ehren des Grafen von Monte Rey, dem Vizekönig von Neuspanien, benannte. Der 3. Juni 1770 gilt als das Gründungsdatum der Stadt. Die ersten Gebäude waren der Militärstützpunkt Presidio und die Mission San Carlos Borromeo de Carmelo. Im Jahr 1776 wurde Monterey zur Hauptstadt von Alta California und Baja California ernannt und war kurze Zeit auch Hauptstadt des jungen US-Bundesstaates Kalifornien.

Mit der Eroberung durch US-Amerikaner endete im Juli 1846 die von der Junta von Monterey angestrebte Unabhängigkeit Kaliforniens.

Die Stadt ist der Handlungsort einiger Romane von John Steinbeck, darunter Tortilla Flat (1935) und Die Straße der Ölsardinen (Cannery Row, 1945).

Seit 1849 hat in der Stadt ein römisch-katholisches Bistum seinen Sitz. Im Laufe der Zeit änderten sich Gebiet und Name der Diözese mehrmals, ehe im Jahr 1967 das bis heute bestehende Bistum Monterey in California gegründet wurde. Seine Bischofskirche ist die Cathedral of San Carlos Borromeo.



Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monterey war Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts ein wichtiger Fischerei- und Walfanghafen. Besondere Bedeutung kam dem Fang von Sardinen zu, deren Verarbeitungsbetriebe hauptsächlich entlang der Cannery Row anzutreffen waren.

Heute ist die wichtigste Einnahmequelle Montereys der Tourismus.



Kultur und Sehenswrdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Louis Stevenson, Autor der bekannten Werke Die Schatzinsel und Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde, hielt sich 1879 in Monterey auf. Die Stadt ist zitiert in seinem Lyrikband A Child’s Garden of Verses. Es gibt ein Stevensonhaus mit einem schönen Garten in Monterey. Monterey diente als Kulisse einiger Romane von John Steinbeck, darunter Tortilla Flat (1935) und Die Straße der Ölsardinen (Cannery Row, 1945).

Im Monterey County Fairground  fand 1967 das Monterey Pop Festival statt, eines der wichtigsten Konzerte der Rock-Musikgeschichte (als Film: Monterey Pop, Regisseur D. A. Pennebaker). Seit 1958 wird das Monterey Jazz Festival veranstaltet.

Monterey ist Standort des Monterey Peninsula College (1947), der Naval Postgraduate School (1947), einer Offiziersschule, die auch von zahlreichen amerikanischen Astronauten besucht wurde, des Defense Language Institute, einer Sprachenschule für das Militär, und des Monterey Institute of International Studies (1955).

Eine weltbekannte Einrichtung ist das Monterey Bay Aquarium, das am westlichen Ende der Cannery Row angesiedelt ist.

Am Stadtrand von Monterey beginnt der 17-Mile Drive, eine berühmte Touristenstraße.



Stdtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monterey pflegt Städtepartnerschaften mit



Shne und Tchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ?United States Census 2010 (Memento vom 20. Februar 2011 im Internet Archive)
  2. ?Website Monterey ? Sister Cities, abgerufen am 2. August 2017

Monterey (spanisch für Königsberg) ist eine Küstenstadt im Monterey County im US-Bundesstaat Kalifornien, Vereinigte Staaten, mit rund 27.800 Einwohnern (Stand der Volkszählung 2010). Das Stadtgebiet hat eine Größe von 30,4 Quadratkilometern und liegt am Highway 1 zwischen San Francisco (185 Kilometer nördlich) und Los Angeles (etwa 560 Kilometer südlich). Die Stadt befindet sich auf einer Halbinsel am südlichen Ende der Monterey Bay.

mehr zu "Monterey (Kalifornien)" in der Wikipedia: Monterey (Kalifornien)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Lamont Johnson (Regisseur) stirbt in Monterey, Kalifornien. Ernest Lamont Johnson, Jr. war ein US-amerikanischer Filmschauspieler, Film- und Fernsehregisseur, der nicht nur zwei Mal einen Emmy, sondern auch vier Mal den Directors Guild of America Award erhielt.
thumbnail
Gestorben: Robert Wright Campbell stirbt in Monterey. Robert Wright Campbell, war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Schriftsteller und trat gelegentlich als Schauspieler auf. Sein Name wird meist mit R. Wright Campbell abgekürzt.
thumbnail
Gestorben: Smokey Joe Baugh stirbt in Monterey, Kalifornien. „Smokey“ Joe Baugh war ein US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker sowie Pianist. Baugh stellt eine eher unbekannte Figur der Musikszene dar, war aber vor allem als Musiker in Memphis, Tennessee, sehr bekannt.
thumbnail
Gestorben: Alan Shepard stirbt in Monterey, Kalifornien, USA. Alan Bartlett „Al“ Shepard, Jr. war der erste Astronaut der Vereinigten Staaten im Weltraum, und bei einer späteren Mission der fünfte Mensch auf dem Mond.
thumbnail
Gestorben: Richard Hamming stirbt in Monterey, Kalifornien. Richard Wesley Hamming war ein amerikanischer Mathematiker, dessen Arbeit großen Einfluss auf die Informatik und Telekommunikation hatte.

Söhne und Töchter der Stadt

1846

thumbnail
José Castro (1808–1860), Generalkommandant von Alta California und Führer der Junta von Monterey

Amerika

thumbnail
Eine US-amerikanische Fregatte läuft zur Unterstützung der kalifornischen Unabhängigkeitsbewegung in Monterey ein.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1979

Film:
thumbnail
James Brown - Body Heat. Konzertmitschnitt, USA, 1991, 60 Min., Regie: Alan Douglas, Inhaltsangabe von arte
− Konzert in Monterey, Kalifornien im Januar

1979

Filme:
thumbnail
James Brown - Body Heat. Konzertmitschnitt, USA, 1991, 60 Min., Regie: Alan Douglas, Inhaltsangabe von arte
? Konzert in Monterey, Kalifornien im Januar

Städtepartnerschaften

2007

thumbnail
Turkei? Kusadasi in der Türkei, seit

2007

thumbnail
Vereinigte Staaten Monterey (Kalifornien), seit (Dubrovnik)

2006

2006

1995

thumbnail
Japan? Nanao in Japan, seit

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1993

thumbnail
Gründung: Bel Ami ist ein ab dem Jahr 1996 in Monterey, Kalifornien registriertes Markenzeichen einer natürlichen Person slowakischer Nationalität namens Lanning Jánošov, welche unter dem Namen George Duroy (der aus dem Roman Bel-Ami von Guy de Maupassant entnommen ist) gewerbmässig auftritt. Als Hersteller der Produkte für diese Marke (überwiegend Pornofilme, speziell mit schwulen jungen Darstellern) ist auf der Webseite? »Belamionline«? die Firma Multimedia Services a. s., gegründet 2003, mit Sitz in Bratislava angegeben (Stand 2008). Die Vertriebsfirma dieser Marke – zumindest in den USA – heißt Bel Ami Video und hat Ihren Sitz in Monterey in Kalifornien. Die ersten Filmproduktionen (Accidental Lovers und Sauna Paradiso) wurden 1993 hergestellt. Die meisten Bel-Ami-Stars stammen aus der Slowakei oder Tschechien.

"Monterey (Kalifornien)" in den Nachrichten