Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Film)

Der Marktplatz im Solinger Stadtteil Gräfrath war Schauplatz mehrerer Einstellungen.
Bild: Atamari
Lizenz: CC-BY-SA-4.0

Die Bausmühle diente als Filmkulisse, Bild 2016
Bild: Atamari
Lizenz: CC-BY-SA-4.0

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung ist ein deutscher Spielfilm von Kurt Hoffmann aus dem Jahr 1968. Als Vorlage diente der erstmals im Februar 1967 in Deutschland veröffentlichte gleichnamige Roman des britischen Autors Eric Malpass. Aufgrund der großen Beliebtheit der beiden ersten Gaylord-Romane wurden sie in Deutschland das erste und einzige Mal verfilmt. Nach dem Erfolg des ersten Spielfilms drehte Wolfgang Liebeneiner 1969 die Fortsetzung Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft basierend auf dem zweiten Roman.

mehr zu "Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Film)" in der Wikipedia: Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Film)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Archibald Eser wird geboren. Archibald Willibald Helmut Eser ist ein ehemaliger deutscher Kinderdarsteller. Er wurde durch den Film Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung bekannt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1968

Veröffentlichungen:
thumbnail
7?-Single: James Last: Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung / Choral, Polydor

1929

Werk:
thumbnail
Civilization of the Renaissance, Chicago University Press (George Sarton)

Sonstiges

1968

thumbnail
wurde der Spielfilm Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung u.a. auf der Insel Fehmarn gedreht; ebenso 1969 der Spielfilm Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft.

Drehbücher

1968

thumbnail
Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Johanna Sibelius)

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
In Essen erlebt der nach einer Romanvorlage von Eric Malpass entstandene Film Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung seine Uraufführung.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1969

Preisträger > Goldene Leinwand:
thumbnail
Zur Sache, Schätzchen – Die Lümmel von der ersten Bank – Zum Teufel mit der Penne – Die Wirtin von der LahnDer Arzt von St. PauliMorgens um sieben ist die Welt noch in OrdnungDas Dschungelbuch – Immer Ärger mit den Paukern (Goldene Leinwand)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1969

thumbnail
Film: Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft ist ein deutscher Spielfilm von Wolfgang Liebeneiner aus dem Jahr 1969. Als Vorlage diente der gleichnamige Roman des britischen Autors Eric Malpass. Die Filmkomödie setzt die erste Romanverfilmung Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung von Kurt Hoffmann über das Leben der Familie Pentecost fort. Fünf weitere Werke aus derselben Romanreihe blieben unverfilmt.

Stab:
Regie: Wolfgang Liebeneiner
Drehbuch: Johanna Sibelius Eberhard Keindorff
Produktion: Heinz Angermeyer
Musik: James Last
Kamera: Franz Xaver Lederle
Schnitt: Annemarie Rokoss

Besetzung: Archibald Eser, Luitgard Im, Werner Bruhns, Werner Hinz, Irina von Bentheim, Susanne Uhlen, Jürgen Lentzsch, Gerd Lohmeyer, Wolfgang Petry, Rolf Zacher, Diana Körner, Ilse Fürstenberg, Richard Haller

1968

thumbnail
Film: Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Gisela Haller)

1968

thumbnail
Film: Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Eberhard Keindorff)

1968

thumbnail
Film: Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Eva Lissa)

1968

thumbnail
Film: Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Gerd Lohmeyer)

"Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Film)" in den Nachrichten