Letzte Jahre in Ospedaletti, einem Ort an der italienischen Riviera > Ehrung

1909

thumbnail
wurde Otto Schoetensack korrespondierendes Mitglied der Anthropologischen Gesellschaften von Brüssel, Florenz, Moskau und Paris.

Erfolg > Länderkämpfe

1952

thumbnail
in Moskau: UdSSR gegen Polen, Fe, Punktniederlage (1:2) gegen Alexander Fedossejewitsch Sassuchin (Leszek Drogosz)

Preise, Ehrungen und Auszeichnungen

1957

thumbnail
Goldmedaille bei den Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Moskau (Sowjetunion) (Roland Zimmer)

Internationaler Erfolg

1980

thumbnail
unplaziert, OS + WM in Moskau, S, mit 3 Fehlversuchen im Stoßen; Reißen 180,0? kg (Wassili Iwanowitsch Alexejew)

1980

thumbnail
Silbermedaille, OS in Moskau, Mi, hinter José Gómez Mustelier, Kuba u. vor Valentin Silaghi, Rumänien u. Jerzy Rybicki (Wiktor Grigorjewitsch Sawtschenko)

1975

thumbnail
1. Platz, WM + EM in Moskau, S, mit 427,5 (185,0, 242,5) kg; vor Gerd Bonk, DDR, 422,5 (180,0, 242,5) kg; Plachkow, Bulgarien, 420,0 (195,0, 225,0) kg (Wassili Iwanowitsch Alexejew)

1963

thumbnail
1. Platz, EM in Moskau, Hw, vor Aloizs Tumiņš, UdSSR, Bruno Arcari, Italien u. Gerhard Dieter, BRD (Jerzy Kulej)

1963

thumbnail
1. Platz, EM in Moskau, Hw, vor Aloizs Tumi?š, UdSSR, Bruno Arcari, Italien u. Gerhard Dieter, BRD (Jerzy Kulej)

1957

thumbnail
1. Platz bei den III. Internationalen Sportfestspiele in Moskau, vor Hussein Mechmedow und Francisc Balla, Rumänien; (Iwan Gawrilowitsch Bogdan)

Erfolge

1986

thumbnail
der Europa-/Weltmeistertitel in Moskau (Eishockey-Weltmeisterschaft ) (Sergei Anatoljewitsch Jaschin)

1986

Erfolg

1989

thumbnail
3. Platz im Mittelgewicht bei der 5. Weltmeisterschaft in Moskau (Sven Ottke)

1980

thumbnail
Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Moskau im 100-km-Mannschaftsfahren mit dem DDR-Vierer (mit Falk Boden, Hans-Joachim Hartnick, Olaf Ludwig) (Bernd Drogan)

1980

thumbnail
Olympia-Fünfte im 1500-m-Lauf in Moskau (Ulrike Bruns)

1980

thumbnail
Goldmedaille zusammen mit Klaus Kröppelien im Doppelzweier bei den Olympischen Sommerspiele in Moskau (Joachim Dreifke)

Ehrungen - Auszeichnungen

1990

thumbnail
Rivinius war der erste deutsche Gewinner des Internationalen Tschaikowski-Wettbewerbs (Moskau, 1. Preis). (Gustav Rivinius)

Auszeichnungen

1996

thumbnail
Axel-Springer-Preis für junge Journalisten für Live-Reportage aus Moskau zum 50. Jahrestag des Sieges der Roten Armee über Hitlerdeutschland (Ina Ruck)

Erfolg > Einzel > Turniersiege

Erfolg/Ergebniss > Grand-Prix-Wettbewerb

2003

thumbnail
– 8. Rang - Cup of Russia, Moskau (Silvio Smalun)

Erfolg (Paarlauf) > Grand-Prix-Wettbewerb

2003

thumbnail
– 9. Rang – Cup of Russia, Moskau (Matthias Bleyer)

2003

thumbnail
– 9. Rang - Cup of Russia, Moskau (Nicole Nönnig)

Erfolg/Ergebniss > Weltmeisterschaft

2005

thumbnail
– 20. Rang - Moskau (William Beier)

2005

thumbnail
– 34. Rang - Moskau (Silvio Smalun)

2005

thumbnail
– 20. Rang - Moskau (Christina Beier)

Sportlicher Erfolg

2006

thumbnail
– Bronzemedaille Einzel Weltcup, Moskau (Danuta Dmowska)

Ehrung

2009

thumbnail
Ehrenprofessor der Gorjatschkin-Universität in Moskau (Helmut Claas)

2008

thumbnail
David Oistrakh International Violin Competition in Moskau: 1. Preis in der Kategorie C (18-35 Jahre) (Dalibor Karvay)

2006

thumbnail
1. Platz beim V. Internationalen Wettbewerb für junge Opernsänger „Elena Obraztsova“ in Moskau (Alexander Tsymbalyuk)

2004

thumbnail
Premio Mejor Actriz, (Beste Hauptdarstellerin) Filmfestspiele Moskau für Conversaciones con mamá. (China Zorrilla)

2002

thumbnail
Preisträger beim internationalen Tschaikowski-Violinwettbewerb in Moskau (Nicolas Koeckert)

1991

thumbnail
1. Preis des Internationalen Clownfestivals Moskau (Antoschka (Clown))

1984

thumbnail
O Lugar do Morto – Sony-Preis für den besten Soundtrack beim Filmfestival in Huelva, Preis für besten männlichen Hauptdarsteller in Moskau (António-Pedro Vasconcelos)

1982

thumbnail
Gewinner Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau (Truls Mørk)

1982

thumbnail
7. Preis und Auszeichnung beim Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb Moskau, UdSSR (Emma Tahmizian)

1974

thumbnail
war er Invited Speaker auf dem Internationalen Mathematikerkongress in Vancouver (Some results in algebraic complexity theory) und ebenso 1966 in Moskau (Der Satz vom iterierten Logarithmus). (Volker Strassen)

1974

thumbnail
war er Invited Speaker auf dem Internationalen Mathematikerkongress in Vancouver (Some results in algebraic complexity theory) und ebenso 1966 in Moskau (Der Satz mit dem iterierten Logarithmus). (Volker Strassen)

1970

thumbnail
1. Preis sowie die Goldmedaille im Tschaikowsky-Wettbewerb Moskau (David Geringas)

1966

1966

thumbnail
war er Invited Speaker auf dem Internationalen Mathematikerkongress in Moskau (Der Satz mit dem iterierten Logarithmus). (Volker Strassen)

1966

thumbnail
Plenarvortrag auf dem Internationalen Mathematikerkongress in Moskau (Convergence and Summability of Fourier Series). (Lennart Carleson)

1957

thumbnail
Internationaler Wettbewerb Moskau (Peter Damm)

"Moskau" in den Nachrichten